Translate

Sonntag, 8. März 2009

Lobby Investoren und die Deutsche Botschaft in Tirana - oder Sie trugen komische Gewaender und Irrten Planlos umher!

Der Deutsche Botschafter Borchardt, als Kaspar und Lobbyist unterwegs und beim Sand Buddeln am Flugplatz Rhinas
video

Bei diesen Betrugs- Bestechungs Geschäften ist immer dabei: die KfW mit ihren über 100 Milliarden faulen Krediten im Ausland. Aber Politiker müssen halt über den Aufsichtsrat versorgt werden, wie in jedem Mafiös geführten Unternehmen.

Laut Internationalem Recht und ebenso Albanischen Recht, sind derartige Verträge Recht ungültig, was ja die zuständigen Minister ebenso in der Presse klar stellten in 2006 und gegen die Albanische Verfassung. In 2004 gab es keinerlei Gesetz, was eine Lizenz für ausländische Firmen, oder sonstige Privatisierung auf dem Gebiete von Flugplätzen etc.. vorsah. Erst seit 2006 gibt es ein derartiges Gesetz in Albanien, aber das läuft wohl unter dem Betrugs Geschwafel der Deutschen Aussen Politik und Entwicklungs Politik, wo man Millionen seit 1992 abzockt für einen angeblichen Justiz Aufbau im Ausland.



Rechts die KfW - GTZ Zweigstelle, natürlich im teuersten Gebäude von Tirana in der Botschafts Strasse. Ist ja egal, es zahlt der Steuerzahler.


Sowas finanziert der Steuerzahler, genauso wie die Bestechungs Gelder von Siemens über KfW Kredite. Hier kaspert der Deutsche Botschafter Borchardt, als Lobbyist bei einem Unfugs Spektakel am Flugplatz bei Tirana herum, als Kompensation für das Bestechungs Geschäft für die aktuelle Regierung zur Regierungs Propaganda, und als Entschädigung für dieses hoch kriminelle Bestechungs Geschäft mit der Vorgänger Regierung. Der Lobbyist Borchardt trifft sich halt so gerne, mit kriminellen Firmen Vertretern, denn am Fluplatz Tirana sind u.a. STRABAG (Tarnfirma Tremi) tätig, wo erhebliche Straf Verfahren wegen Bestechung laufen, natürlich die Korruptions Firma Hochtief als Vertreter auch von Siemens und wie so oft dabei: die dümmste Bank von Deutschland die KfW, welche ja auch 1,4 Milliarden Bestechungs Geld für Siemens schon mal finanzierte.

Damit die neue Albanische Regierung ihren Mund hält über dieses Bestechungs Geschäft, wo 2006 klare Bussgelder und Ausgleichs Zahlungen von dem Finanzminister Ridvan Bode und dem jetzigen Aussenminister Lulzim Basha gefordert wurden, erhielt die Albanische Regierung über 100 Millionen € Entschädigungs Zahlungen, was als angebliche Entwicklungs Hilfe zur freien Verfügung gestellt wurde.



Wie die Aufbau Mafia der Deutschen Politik funktioniert steht ja im aktuellen Spiegel ebenso und ist aktuell auch in der Presse mit der BND Affäre um die Abhörung des Afghanischen Wirtschafts Ministers.


Im Spiegel 17/2008 steht ganz einfach eine Mega Story, das man nur Dritt - klassige Leute in den Balkan vor allem dem Kosovo entsendet, weil das eben Karriere schädigend ist.

Und genau diese Abfall Produkte der Gesellschaft, machen im Balkan absolut als Erstes, das man sich abschottet, damit Deutsche und vor Ort lebende Deutsche nicht merken, das man eigentlich nur an privaten Geschäften interessiert ist und als Lakai und Motor bei Bestechungs Geschäften von Lobby Verbänden und dabei ist nun mal auch aktive Beihilfe für enorme Geld Unterschlagungen geradezu die Bibel dieser Leute.

33 Milliarden € hat der Kosovo inzwischen auch lt. Spiegel 17/2008 inzwischen angeblich gekostet und den Haupt Anteil hat der Deutsche Steuerzahler bezahlt. Dei Verbrecher Organisationen der GTZ, BMZ und dem AA, werden wohl enies Tages Auskunft geben, wo diese Gelder nun geblieben sind!



Die IEP - BND Kosovo 2007 Studie nennt diese Leute: Politisch - kriminelle Kuppelleute

Zitat einen UN Polizei Beamten: "90% kommen nur wegen dem Geld. Die Motivation ist mäßig, es wird ständig rotiert, und die wirklich Guten bekommen wir sowieso nicht. Dienstjahre im Kosovo führen zu einem Karriere Knick." Und immer die Fakten, das sich Leute selbst bereichern, wobei der übelste Ruf die Kosovo-Treuhand-Agentur KTA, hat. Und wer baute natürlich die KTA erneut auf und war lange Zeit der Chef, dieses Mafiösen Firmen Gebildes? Herr Joachim Rückers - SPD, der ein komplett und total korruptes Kontstrukt errichtete, damit er und seine Firmen Hintermänner, sich recht munter und flott privat bedienen können.

Aber wollen wir einmal dahinter leuchten, was mit Afghanistan war, als 2002 Joschka Fischer, Tom König und Co. ihre Mord- Drogen- und Raubzüge auch auf den Hindukush verlegten. Schon damals war der Mohammed Amin Farhang der Aufbau Minister in Afghanistan, mit Deutschen Pass ausgestattet und Lakai der Verbrecher Systeme der Deutschen Diplomanten, von Steinmeier, von Joschka Fischer der Grünen und SPD partei.

Was für grosse Sprüche machte damals ebenso die "Rote Heidi", welche in der Geschichte gesehen, das grösste Verbrecher Kartell in Deutschand leitet dem BMZ! Was für dreiste Sprüche brachte damals im TV usw.. Joschka Fischer und schwafelte über Demokratie- Justiz- und Polizei Aufbau und Alles ist wie die Fakten zeigen desaströs in einem kriminellen Sumpf des Deutschen Politischen Aufbau Kartells untergegangen.


aus dem Karl-Kreibich Blog


Besonders lustig sind immer die Betrugs Geschäfte der GTZ und der BMZ, wo gezielt Freunde und Partei Buch Gänger ohne jegliche Qualifikations versorgt werden.

Wie es im Spiegel 17/2008 gilt neben Pristina wohl auch Tirana, mehr als Straf Versetzung bzw. finden sich nur "Abfall" Leute, welche oft regelrecht bescheuert sind. Und diese Gestalten versuchen natürlich jeden negativen Eindruck der Botschaft in Deutschland zu vermeiden.

Aber in Albanien selbst, weiß ja wohl jeder seit vielen Jahren, was das für schräge Vögel sind.
Irrtum: Die Alte war ein Feldwebel.Der hatte Zuhause nichts zu melden.Wenn er besoffen war durfte er wie ein Hund auf dem Bettvorleger schlafen!

Und so sehen dann Fakten vor Ort aus, was ein Millionen Aufwand von Berlinwasser und der GTZ in Albanien anrichtet, denn wenn man Wasser Rohre nicht unter die ERde verlegt, lockt das automatisch Tausende von Illegalen Land Besetzern an.




Und schön spritzt das Wasser aus der Fach Beratung und Consult Experten Wasser Rohr Verlegung der GTZ und BMZ, welche sich nur interessieren, wieviele Millionen man mit der Albaner Mafia unterschlagen kann. Ein Machwerk der Frau Dippern aus der BMZ, welche solche Projekte absegnet.


Nachdem man Jahrelang sich in hoher Millionen Höhe über Rodeca (Commerzbank ist Inhaber, also eine billige betrugs und Pleite Bank, welche Milliarden benötigt), und Berlinwasser bereichert hat, war in Folge das Trinkwasser von Elbasan verseucht. Das genügte dann entgültig diese Dumm Betrüger von Berlinwasser los zu werden.

Die mit 2,5 Millionen € finanzierten Wasser Berater der GTZ, arbeiteten direkt mit der Mafia zusammen u.a. mit einer Baufirma Tommori, welche dann die Berge um die Wasser Quellen der STadt zerstörten um Steine abzubauen. Das war in 2004!

Besonders lustig ist immer der Deutsche Botschafter in Tirana Herr Borchardt: Der schwafelt was von Korruption in Albanien und gerade die Botschaft finanziert selbst die Bestechungs Lobbyisten mit Geldern der Botschaft und steckt in jeder Schweinerei drinnen. Allein die Verbindung: Deutscher Botschafter und Baufirmen führt in die grössten Bestechungs Fälle, welche Albaniens Medien ständig wie die Staatsanwaltschaft beschäftigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen