Translate

Freitag, 11. Dezember 2009

Kriegsakten von kroatischer Polizei gefunden die "artillery diaries" für die Operation "Sturm" - (serbokroatisch: Oluja)

Kriegsakten von kroatischer Polizei gefunden [

Erschienen: Freitag 11. Dezember 2009   
Eine Polizeioperation zur Suche der vom Internationen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien benötigten Dokumentation war ein Erfolg, verkündete das kroatische Polizeidirektorat gestern (10.Dezember). Falls sich dies bestätigt, könnten die Funde eine große Hilfe für das kroatischen EU-Beitrittsgesuch sein.

Hintergrund:

Kroatien steht kurz davor, das erste Neumitglied der EU seit dem Beitritt von Rumänien und Bulgarien 2007 zu werden. Es wird erwartet, dass die Beitrittsverhandlungen mit der ehemaligen jugoslawischen Republik 2010 abgeschlossen werden können (EurActiv vom 6. November 2009).
Allerdings gibt es im kroatischen Beitrittsprozess noch erhebliche Herausforderungen hinsichtlich des Zugangs des Internationalen Strafgerichtshofs für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) zu wichtigen Dokumenten über die Anwendung von Artillerie durch kroatische Truppen während der Balkan-Kriege in den 1990er Jahren.
Diese werden für den Prozess von General Ante Gotovina benötigt, der vom ICTY für Kriegsverbrechen während der Vertreibung von Krajina-Serben aus Kroatien 1995 in der „Operation Sturm” angeklagt wurde. Diese ethnische Säuberung führte zu unschuldigen Opfern sowie zur Flucht von etwa 200.000 Serben aus der ehemaligen jugoslawischen Republik am Ende des Krieges, der von 1991 bis 1995 andauerte.
Gotovina verbrachte mehrere Jahre im Untergrund, bevor er 2005 auf Teneriffa gefasst wurde. Viele Kroaten sehen ihn immer noch als Nationalhelden an.

Zum gleichen Thema:

Weitere Nachrichten:

Eine groß angelegte Polizeiaktion befasst sich mit der Fahndung nach den so genannten ‚Artillerie-Akten’ und anderen vom UN-Tribunal gesuchten Militärdokumenten und endete mit der Beschlagnahme von Dokumenten im Umfang von mehr als 10.000 Seiten, einige davon als Staatsgeheimnisse oder militärische Geheimnisse eingestuft, sowie 15 als geheim eingestufte Militärkarten, berichtete die kroatische Nachrichtenagentur HINA......................
http://www.euractiv.com

Croatian police find classified documents during search for "artillery diaries"

11/12/2009
ZAGREB, Croatia -- A two-day police operation aimed at locating the so-called "artillery diaries", documents related to 1995's Operation Storm, resulted on Thursday (December 10th) in the finding of more that 10,000 classified documents and maps. Police raided 20 houses and interrogated 25 people. UN war crimes tribunal prosecutors at The Hague want to use the "diaries" in trials involving a handful of retired generals. (HRT, HINA, Vjesnik, RTS, AP - 10/12/09)

Kommentare:

  1. stimmt nicht. ist eh ein blog voller fehler. zum beispiel gibt es kein serbokroatisch mehr. und die akten sind nicht die.

    sich wichtig machen aber keine ahnung haben.

    AntwortenLöschen
  2. Und plötzlich gibt es die Mazedonische und Montenegrinische Sprache. Der Unterschied liegt in ein paar Wörtern und ist Nationalistischer Pipi Kram

    AntwortenLöschen