Translate

Sonntag, 25. September 2016

Der Dumm verrückte PM von Albanien: Edi Rama: Berisha, is better than Trump

Wie kann man nur so dumm sein, wenn man sich in den US Wahlkampf ein?

Man kauft sich Foto Termine im Mafiösen Treiben der US und Albanischen Politik.

Edi Rama: Berisha, is better than Trump

Stavros Markos um SManalysis - vor 21 Stunden
[image: Image result for rama berisha] During the heated debate in the Parliament of Albania, last Thursday, Prime Minister of Albania, Edi Rama, she has spoken forcefully against his political rival in the opposition, Sali Berisha. During the debate, Prime Minister Rama, compared Berisha, with Trump, saying for Berisha, that he is less bad for Albania, than the presidential candidate of the USA, Donald Trump. This is not the first statement that Edi Rama, Prime Minister of Albania with 2.8 million inhabitants and with a very strong support from the USA (Clinton - Obama Administrati... mehr » 
 
https://www.compareforexbrokers.com.au/wp-content/uploads/2015/05/USA-Department-Of-Justice-Forex-Trading-Trial.png
Für den Wahlkampf darf nach Amerikanischen Gesetzen, kein Geld aus ausl. Quellen fliessen, was besonders die hoch kriminelle Verbrecherin Hillary Clinton macht. Edi Rama gab über Podesta, bzw. dem US – Albanischen Geschäftsmann Bilal Shehu: 80.000 $ für ein Foto mit Obama, was inzwischen eine Justiz Untersuchung ist in den USA, wo der Albanische Geschäftsmann diese Fakten inzwischen bestätigte. Wir berichteten hierüber schon in 2012, wo nur die erneute Geldsumme unbekannt war. 2,4 Millionen $ bezahlten Albanische Politiker, bereits an US Lobbyisten, was ein Erpressungs System des Frank Wisner, Hillary Clinton ist, wo das FBI ermittelt.
foreign policy: „have transformed Albania into a Banana Republic“ : Samir Tahiri, Arben Ahmeti, Ilir Meta, PM: Edi Rama
2012: 80.000 $ Foto über Podesta: Journalist Besar Likmeta
2012: 80.000 $ Foto über Podesta: Journalist Besar Likmeta
Departamenti Amerikan i Drejtësisë konfirmoi shkrimet e mediave amerikane mbi skandalin në pritjen e Obamës. ……
(https://www.justice.gov/opa/pr/new-jersey-man-pleads-guilty-helping-disguise-foreign-contributions-during-2012-presidential)
 

SHBA, Departamenti i Drejtësisë konfirmon skandalin për foton e Ramës

 

Dienstag, 20. September 2016

Die Justiz Verbrecher Familie, der "Joana Qeleshi" in Albanien

Zuständigkeit Null!, weil ein Gericht, keine Grundstücks Agentur ist, noch die zuständige Abteilung der Ministerien,Rathäuser und Präfekturen. Joana Qeleshi, arbeitet als reines Erpressungs Kartell (wie andere Durres Richter, vor allem Dhurata Bila), gegen Ausländer, denn es ging um die Grundstücke des Faad Mitri, einem Libanesen mit US Pass.

 Der Investor Faad Mitri, wurden durch 4 Kriminelle, (welche das Urteil kauften, für Erpressungs Zwecke) in einen Auffahr Unfall verwickelt, übelst zusammen geschlagen, verlässt das absurde NATO Verbrecher Land, bricht sein Investme2nt ab.
Doku:

Die Dreistigkeit greifen wenige unabhängige Medien auf. siehe auch die Morde der Mafia Familie: Tragaj, das identische Modell. Erst am 25.3.2016 gab es ein erneutes absurdes Gerichts Urteil in Durres, diesmal seit 2008 von der heutigen Gerichtspräsidentin Joana Qeleshi organisiert, welche für das Argita Berisha Kartell, auch als Anwältin tätig war, für den Gangster Damir Fazllic, und ohne Berufs Erfahrung Richterin wurde.
Joana Qeleshi
 Der Vater Arben Qeleshi, verhaftete 1993 Fatos Nano, war schon ein Skandal Staatsanwalt. 

Vor 2 Jahren eine Frage des Geldes, wenn ein Richter Posten schon 2-300.000 € kostet: Joana Qeleshi, wird Vorsitzende des Durres Amts Gericht und das LSI Mafia Syndrom der Justiz geht weiter

 
Die Justiz Karriere ist sehr kurz, auch durch den Mafia Justiz Minister Nasic Naco und Bujar Nishani erst möglich geworden, wo man zuvor nur ein Büro gegenüber den Gericht in Durres hatte als Anwältin. Die Richterin (sogar als Einzel Richterin, was noch peinlicher ist als Hinterzimmer Gerichts Verhandlung), hat keine Zuständigkeit für solche Angelegenheiten, wobei die Richter und Staatsanwälte vor Monaten gewarnt wurden, weiter Grundstücke zustehlen, ohne Rechts Grundlage. Ohne jedes Dokument, gab die Richterin, einem Gangster: Pal Secunin 45.000 qm bei Izhem, wohl für Cannabis Anbau erneut, ohne die Staatliche Grundstücks Agentur, das Rathaus Durres zu fragen, oder zu informieren, identisch wie andere kriminelle Richter, wie Dhurato Bilo, welche sogar Private Grundstücke wild verteilte. Im Verbrecher Durres Justiz Club vergibt die Gerichts Präsidentin: Joana Qeleshi an Phantom Firmen die Justiz Druck Aufträge  

Andere Verbrecher der Durres Justiz.

Die Kanzlerin des Mafia Gerichtes Durres: wurde abgesetzt und erhielt Haus Arrest: „Mandija Suzana“

 US Botschafter spricht über die Durres Skandal Justiz: US Ambassador: Shocking cases at Albanian judiciary in Durres  

Justiz Minister Ylli Manjani zur Durres Justiz Mafia: „Ihr stehlt Tausende von Hektar mit gefälschten, falschen Dokumenten als Partner der Mafia“ Komplettes illegales Gerichts Urteil der Mafia Gerichts Präsidentin von Durres: Joana Qeleshi, für die Verbrecher Familie: Pal Seçuni. Ohne Anhörung (der Grundstücks Agentur, Präfektur, Rathaus Durres, Regierungs Stellen)wurden alle Veträge mit der Firma “OMNIX Albania”, des Libanesen Faad Mitri, für ungültig erklärt. Es erinnert an die Mafia Richter von Durres (Dhurato Bilo, kriminelle Staatsanwälte, die sogar Minister Schreiben erfinden und fälschen), welche dem Gangster Shullazi, das Hotel Vollga zusprachen. Der berüchtigte und verurteilte Gangster Genc Balla, bekannt für Erpressung von Ausländern, durfte als Direktor die Umwelt Erklärung, für Lefter Koka (Umwelt Minister) in 2014, ebenso unterschreiben (ein anderes Erpressungs Kartell in Durres. Die berüchtigte Richterin Markelian Koka, ebenso dabei. DOKUMENTET/ Pse po sulmohet pronari i ligjshëm dhe gjyqtarja për truallin tek Gjiri i Lalzit. Ja e vërteta
23
Një ditë më parë, përmes një artikulli gazeta “Dita” dhe gazeta “Tema” justifikonin arsyen e masakrimit të biznesmenit libanez Faad Mitri me nënshtetësi amerikane, ..........Mitri./SYRI.net/ 1234456
Inzwischen wurde sogar der Journalist der bulevard.online bedroht, als er der Sache nachging und den Namen der Richterin erwähnte, der bei einem lächerlichen Kiosk ein derartiges Grundstück verschenckte, ohne Anwesenheit der Staatlichen Behörden.  

Kryetarja e Gjykatës në Durrës vendim skandal për vjedhje pronash. Qeleshi ka dhënë vendimin edhe për pronat e ish NPV dhe njerëz në emrin e saj kanë kërcënuar gazetën Bulevard


sddefaultJa vendimi skandaloz i Kryetares së Gjykatës Durrës: “Nga provat shkresore dhe ato me dëshmitarë të shqyrtuara në gjykim, rezulton se paditësi e ka pasur të rrethuar sipërfaqen e mësipërme prej 45 mijë metra katrore, ai është kujdesur dhe e ka shfrytezuar këtë siperfaqe si të ishte pronar i vetem i saj. Kështu, fillimisht paditësi ka pasur të ndërtuar në një pjesë të pasurisë një kioske, të cilën e përdorte si bar-restorant gjatë muajve të verës ndërkohë është kujdesur duke mirëmbajtur, kositur e vaditur siperfaqen tjeter te pretenduar si pronë e tij”. Grabitje maramendëse! ............ “Nga provat shkresore dhe ato me dëshmitarë të shqyrtuara në gjykim, rezulton se paditësi e ka pasur të rrethuar sipërfaqen e mësipërme prej 45 mijë metra katrore, ai është kujdesur dhe e ka shfrytëzuar këtë sipërfaqe si të ishte pronar i vetem i saj. Kështu, fillimisht paditësi ka pasur të ndërtuar në një pjesë të pasurisë një kioske, të cilën e përdorte si bar-restorant gjatë muajve të verës, ndërkohë është kujdesur duke mirëmbajtur, kositur e vaditur siperfaqen tjetër të pretenduar si pronë e tij”.... http://www.bulevardionline.com/kryetarja-e-gjykates-ne-durres-vendim-skandal-per-vjedhje-pronash-qeleshi-ka-dhene-vendimin-edhe-per-pronat-e-ish-npv-dhe-njerez-ne-emrin-e-saj-kane-kercenuar-gazeten-bulevard/

Samstag, 17. September 2016

Gekaufte Georg Soros "Ratten, welche mit der Finanz Mafia, Terroristen und kriminellen Migranten Clans Europa zerstören wollen

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf), vollkommen von korrupten Kriminellen übernommen, beglaubigte Stapelweise gefälschte Pässe, obwohl sogar TV Sendungen dokumentierten, das man jede Art von gefälschten Paas in Athen, oder der Türkei kaufen kann. Teilweise sogar mit Gutachten, wo die Mafia auch die Gutachter Posten übernommen hat.
Behördenleitung Frank-Jürgen Weise,
Bamf soll gefälschte Pässe von Flüchtlingen nicht erkannt haben
Bayerns Innenminister Herrmann kritisiert die Flüchtlingsbehörde scharf. Der Generalstaatsanwalt von Brandenburg will Tausende Datensätze beschlagnahmen lassen, um sie erneut zu prüfen. mehr...
http://i.imgur.com/eUbH7Om.jpg



Wie man Jihadisten fördert (II)
15.09.2016
BERLIN
(Eigener Bericht) - Deutsche Innenpolitiker nutzen die ersten Anschläge und die zunehmenden Aktivitäten von Parteigängern des "Islamischen Staats" in Deutschland, um massive Verschärfungen bei der Überwachung von Flüchtlingen zu verlangen. Flüchtlinge, deren Identität "nicht zweifelsfrei feststeht", müssten "an der Grenze festgehalten werden", fordert der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU). Die "Überwachung von Telekommunikationdaten" solle noch stärker ausgeweitet werden, erklärt der Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestages, Ansgar Heveling (CDU). Gleichzeitig trägt die Bundesregierung dazu bei, eine zentrale Grundlage für das Erstarken des Jihadismus aufrechtzuerhalten - indem sie weiter mit dessen bedeutendsten staatlichen Förderern kooperiert, vor allem mit Saudi-Arabien. Das Land verbreitet über Schulen, Hilfswerke und Auslandssender seit Jahrzehnten seinen wahhabitischen Staatsislam, dessen ideologische Ausformung mit derjenigen des Jihadismus weitgehend übereinstimmt; daher tragen saudische Auslandsinstitutionen regelmäßig zur Entstehung jihadistischer Milieus bei. Dies gilt auch für Syrien, wo die Bundesregierung ihrerseits salafistisch-jihadistische Organisationen begünstigt hat. In Nordsyrien strebt, wie Experten berichten, gegenwärtig Al Qaida die Gründung eines Emirats an, von dem aus Terroranschläge in Europa geplant werden sollen. Als eine wichtige Etappe auf dem Weg dazu gilt die Schlacht um Aleppo.
Mehr Überwachung
Deutsche Innenpolitiker nutzen die bisherigen Anschläge von Parteigängern des "Islamischen Staats" (IS/Daesh) in Deutschland und die jüngste Festnahme dreier mutmaßlicher Daesh-Sympathisanten, um den Ausbau der Kontrollmaßnahmen gegenüber Flüchtlingen und eine noch weiter verschärfte Überwachung der Telekommunikation zu fordern. Flüchtlinge, "deren Identität nicht zweifelsfrei feststeht", müssten "bis zur Klärung an der Grenze festgehalten werden", erklärt der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU). Eine "umfassende Sicherheitsüberprüfung aller bereits zu uns gekommenen und noch zu uns kommenden Personen" verlangt Stephan Mayer (CSU), innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Im Rahmen der Überprüfung sollten künftig "auch die Mobiltelefone" von Einreisewilligen "ausgewertet werden".[1] Der Vorsitzende des Innenausschusses im Deutschen Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), spricht sich dafür aus, in puncto "Überwachung von Telekommunikationsdaten und den Inhalten der Kommunikation" neue Verschärfungen vorzunehmen: Man solle "an dieser Stelle noch einmal gesetzlich nachbessern", verlangt der Abgeordnete.[2]
Hauptförderer des Jihadismus
Während der Ausbau von Kontrollen und Überwachung forciert wird, trägt die Bundesregierung weiterhin dazu bei, eine zentrale Grundlage für das kontinuierliche Erstarken des Jihadismus aufrechtzuerhalten - indem sie ungebrochen eng mit dessen bedeutendsten staatlichen Förderern kooperiert, insbesondere mit Saudi-Arabien. Das Land ist erst vor wenigen Tagen aus Anlass des 15. Jahrestages der Terroranschläge vom 11. September 2001 wieder einmal zum Gegenstand öffentlicher Debatten geworden, weil lange Zeit geheim gehaltene, jetzt aber publizierte US-Unterlagen zeigen, wie eng zumindest Teile der saudischen Eliten einige der damaligen Attentäter unterstützten.[3] Saudi-Arabien fördert spätestens seit den 1960er, verstärkt seit den 1980er Jahren seinen wahhabitischen Staatsislam, dessen ideologische Ausformung mit derjenigen des Jihadismus weitgehend übereinstimmt, auch im Ausland, insbesondere über Koran- und reguläre Schulen, aber auch mit Hilfswerken und mit Auslandssendern. In exemplarischer Weise hat es das etwa in Afghanistan und Pakistan, in Syrien und in Mali getan. Auch in der Bundesrepublik ist dies lange Jahre der Fall gewesen; erst jetzt hat die Bundesregierung die Reißleine gezogen und vor kurzem die Schließung der König-Fahd-Akademie in Bonn durchgesetzt, die in den vergangenen zehn bis 15 Jahren zu einem bedeutenden Nukleus der deutschen Jihadistenszene geworden war (german-foreign-policy.com berichtete [4]). Der Vorgang belegt, dass die Bundesregierung sich über die Bedeutung der saudischen Einflussarbeit, die in zahlreichen anderen Ländern anhält, gänzlich im Klaren ist.
Al Qaida "von innen bekämpfen"
Dies gilt auch für Syrien. In dem Land haben saudische Finanziers nicht nur dazu beigetragen, Daesh sowie den Al Qaida-Ableger Jabhat al Nusra (heute: Jabhat Fatah al Sham) stark zu machen. Saudi-Arabien fördert dort auch eine dritte salafistisch-jihadistische Miliz, Ahrar al Sham, die vor allem im Norden des Landes eng mit Al Nusra/Fatah al Sham kooperiert und die US-Experten als eine Art unverzichtbare Vorfeldorganisation für Al Qaida einstufen.[5] Weil sie Ahrar al Sham mit Materiallieferungen unterstützt haben, stehen seit letztem Jahr vier Männer in Stuttgart vor Gericht; der Generalbundesanwalt hat die Miliz in dem Verfahren als eindeutig "terroristische Vereinigung" eingestuft.[6] Fern davon, aus den saudischen Hilfen für Ahrar al Sham Konsequenzen für die bilateralen Beziehungen zu Riad zu ziehen, hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier sich im Januar dafür eingesetzt, die Organisation, der das Bundeskriminalamt eine "klassisch terroristische Kampfführung" attestiert [7], in die Genfer Syrien-Verhandlungen einzubeziehen [8]. Wie das mit dem angeblichen Kampf gegen den jihadistischen Terror zu vereinbaren ist, ist ebenso unklar wie die Frage, wie die Position des maßgeblichen Zusammenschlusses der syrischen Exilopposition in puncto jihadistische Milizen zu verstehen ist. Das High Negotiations Committee (HNC) wird von den NATO-Staaten und Saudi-Arabien gemeinsam unterstützt; es hat in der vergangenen Woche in London eine neue "Roadmap" für die Beilegung des Syrien-Krieges präsentiert. Eine Sprecherin des HNC warnt, die Ausgrenzung des Al Qaida-Ablegers Al Nusra/Fatah al Sham bedeute "eine Schwächung der Opposition in ihrem Kampf gegen Assad". Man solle Al Nusra deshalb nicht isolieren, sondern die Organisation lieber "von innen heraus ... bekämpfen".[9]
Ein Al Qaida-Emirat
Begünstigt wird der verständnisvolle Umgang mit den syrischen Jihadisten nicht an letzter Stelle durch eine erstaunliche Berichterstattung in den deutschen Medien. US-Experten wie Charles Lister vom Washingtoner Middle East Institute, der mit "The Syrian Jihad" ein Standardwerk zum Jihadismus in Syrien vorgelegt hat, oder auch Spezialisten vom US-amerikanischen Institute for the Study of War warnen seit geraumer Zeit ausdrücklich, Al Qaida stehe mit Hilfe ihres syrischen Ablegers Al Nusra/Fatah al Sham vor dem Aufbau eines eigenen Emirats in den nordsyrischen Provinzen Idlib und Aleppo.[10] Der interne Entscheidungsprozess der Organisation sei noch nicht abgeschlossen, doch sprächen sich starke Kräfte dafür aus, das Emirat noch in diesem Jahr auszurufen. Al Nusra verfüge in Nordsyrien, anders als Daesh, mittlerweile über breite Zustimmung in der Bevölkerung und plane, von ihrem künftigen Emirat aus Anschläge auch in Europa zu starten. Der Organisation sei es zuletzt gelungen, mit militärischen Beiträgen zur Schlacht um Aleppo weiter an Ansehen zu gewinnen. Die Entwicklung sei alarmierend.[11] Wer sich in deutschen Medien über die Kämpfe um Aleppo informieren zu können meint, erfährt vom Erstarken von Al Qaida und den Plänen zum Aufbau eines Al Qaida-Emirats so gut wie nichts; die mediale Sympathie gilt fast uneinschränkt den "Rebellen" in und um Aleppo, deren starker jihadistischer Anteil weitestgehend beschwiegen wird.
"Freiheitskämpfer"
Das Muster ist freilich altbekannt. So wurden im Kosovo Mafiabosse, in Kroatien und der Ukraine sogar Faschisten, sofern sie gegen die Gegner der deutschen Außenpolitik kämpften, als "Freiheitskämpfer" gelobt.[12] Allerdings ist diese Art der Berichterstattung nicht frei von Risiken. So trafen der Vormarsch von Daesh im Juni 2014 und die anschließende Ausrufung des Kalifats alle diejenigen, die sich auf deutsche Medien verließen und deshalb nur über "Freiheitskämpfer" gegen Assad informiert waren, völlig unvorbereitet. Experten hatten den IS freilich längst im Blick und - german-foreign-policy.com berichtete [13] - schon 2013 vor ihm gewarnt. Chancen, ihn damals noch zu stoppen, blieben ungenutzt, weil die NATO-Staaten in Syrien allein auf den Sturz Assads zielten. Unter den terroristischen Folgen leidet inzwischen auch Europa.

Das Balkan Drogen Paradies, als Kolumbien Abzweiger Made by USA und NATO in Europa

Der Italienische Piloten Lehrer: Andrea Guidi, hatte vom Savonna Flug Club die Erlaubniss, eine Maschine zu benutzen, wurde von der Albaner Mafia aus Mailand angeheuert, auf einer neuen und geheimen Lande Piste: Cannabis und Drogen Transporte für je 20-25.000 € durch zuführen. Transponder, waren ausgeschaltet, angebliches Ziel war Mailand.

Nicht der erste Italienische Pilot, der heimlich nach Albanien flog.
Weil die 1,3 km lange Lande Pist nicht planiert war, brach beim Test Flug das Bugrad. Die Hintermänner können nur direkt in Polizei Kreisen und im Edi Rama Umfeld sein, der eine kriminelle und extrem inkompetende REgierung aufbaute, Extrem Verbrecher mit hohen Posten versah, wie auch Klement Balili.
Edi Rama mit dem Paplo Escobar des Balkans: Klement Balili in Rhodos 2015

Edi Rama verschwindet auch schnell aus dem Lande, zu einer Hochzeit der Familie Recep Erdogan und im Albanischen Wunderland ist die Akte: des „Pablo Escobar des Balkans“: Klement Balili, vollkommen leer und gelöscht im Polizei System TIMS !

News 16 Sep 16 Albanians Trade Accusations Over Mystery Plane Crash
The crash of an Italian plane - reportedly carrying drugs - in the Ishem area of Albania has become the subject of numerous conflicting claims between politicians and journalists.
Fatjona Mejdini
BIRN
Tirana
The plane crashed in Ishem. Photo: State Police
Mystery - and a thick web of conspiracy theories - surrounds the circumstances under which a small plane with an Italian pilot crashed on Thursday in the Ishem area north of Tirana, leaving the pilot who was flying alone slightly injured. [caption id="attachment_23098" align="alignnone" width="300"]Ishem, Lande Piste Ishem, Lande Piste[/caption] After police at first reported that 69-year-old Andrea Guidi said he was flying over Albania for innocent purposes, it is now widely believed he was on a drug-trafficking mission. The journalist who broke the story was meanwhile briefly detained. Initially, after the downed plane was found, Albanian police said that in his first testimony, the pilot had claimed he had set off from Bari in Italy across Albania to enjoy the fine views, and the plane had crashed for "technical reasons". However, media and opposition parties immediately questioned this version, comparing the crash to another in May 2014, when an Italian pilot, Giorgio Riformato, crashed his plane in Divjaka in southern Albania, while it was loaded with cannabis. Thursday's crash then took on a new a twist after a journalist revealed that the pilot had offered to collaborate with prosecutors after confirming that he was flying over Albania to prepare to transport drugs. Journalist Artan Hoxha broke the news on TV Klan on Thursday that Guidi had told prosecutors that he was inspecting the terrain, while planning to return after 20 days and pick up 200 kg of cannabis. After the TV show, prosecutors detained the journalist, however, accusing him of divulging the secrets of the official investigation. A video of the moment when Hoxha was asked to testify about the sources of his information shows him saying: "I didn't know that the information I got was a part of the secrets of the investigation". The journalist was released an hour later.... http://www.balkaninsight.com/en/article/the-crashed-plane- Ohne Anmeldung bei der Flugkontrolle, flog der Italienische Pilot Andrea Guidi, 69 Jahre in Albanien herum, musste bei Kruje notlanden. Seröse Medien sprechen davon, das auch dieser Pilot, Cannabis laden wollte. Der Pilot wird später zugeben, das er die Landebahn testen wollte, kurz aufsetzte, ein Rad abbrach und durchstarten nicht mehr möglich war. Das Grundstück wurde vermietet, an Personen, welche ausdrücklich mitteilten, das man eine Lande Piste anlegen will: Namen bis jetzt unbekannt. Arthur Bushai, und die Familie Bracaj, Edi Rama Financier? Arthur Bushi, vorbestrafter Drogen Boss – Bürgermeister, baute eine eigene Landepiste für Drogen Schmuggler Flugzeugt

Samstag, 10. September 2016

"WAR DOGS" kommt in die Kino's über den US-Albanischen Mega Betrug rund die Pentagon Mafia


Der verschiegene Namen, der die Betrugs Geschäfte einfädelte über eine Zyprische Firma, also höchste Pentagon Beziehungen hat, im Gangster und Mord Instrument des US Department of State. Morde gab es auch rund die Waffen Geschäfte.

Heinrich Thomet
Heinrich Thomet: Profi Betrugs Gangster und Experte für Waffen, Betrug und Geldwäsche
Der grosse Hintermann, weil Verwandte das Geschäft abwickelten.

Der Jüdische Milliardär Yoav Botach der mehrere Rabbiner in seiner Familie hat, ist der Drahtzieher dieses schweren Betruges, wo nun die Kongress Untersuchung läuft und mit ihm verbundene Rabbiner der USA, mit guten CIA Verbindungen und weil er u.a. auch Ausrüster für die Los Angelas Polizei ist. Eine reine Verbrecher Familie, welche auch Michael Jackson betreuten.

Shmuley Boteach Is The Son
 
 
 

09 Sep 16

Albanians Feel Left out of Hollywood Blockbuster

Movie-goers in Albania have been disappointed to discover that the makers of 'War Dogs' - a Hollywood 'true' story about illegal arms traders - have omitted some of the key Albanian characters.
Fatjona Mejdini
BIRN
Tirana
Movie poster
The long-awaited Hollywood movie "War Dogs" - starring Jonah Hill, Miles Teller, Ana de Armas, and Bradley Cooper - has disappointed many Albanian film-goers because it leaves out some of the highest-profile Albanians involved in the true-life events depicted in the movie.
"We had a lot of interest in the first three or four days of the screening but it has dropped off in time since the Albanian characters in it are very superficially portrayed," the representative of Millennium cinemas in Tirana told BIRN.
The movie is based on the "Rolling Stone" article by Guy Lawson, the journalist author who went on to write "Arms and the Dudes," a book on the true story of the US ammunition company supplier AEY and its illegal work.
Lawson investigated the complicated scheme by which AEY, its broker Heinrich Thomet, and Albanian contractors repacked Chinese ammunition that was under a US embargo in Albania and sold it on to US forces fighting in Afghanistan.
Lawson alleged in the book that high-level Albanian officials and the son of former Albanian Prime Minister Sali Berisha were involved in the trade.
But the Hollywood movie directed by Todd Phillips and released in Albania on September 1 is a comedy-drama film focusing on the adventures of AEY’s owners as arm contractors for the US Pentagon - and it leaves out key Albanian characters that were crucial in Lawson's work.
The movie also does not mention Kosta Trebicka, a contractor for AEY in Albania and a whistleblower whose mysterious death in October 2008 sparked a debate in Albania about illegal arms deals.
In Phillips' movie, the man who strangely disappears after working with AEY is their Tirana driver.
Gjergji Gjole, administrator of Imperial cinemas in Tirana, told BIRN that while initial interests in the movie was high, some viewers felt let down by the way the events in Albania were portrayed.
"People were curious about the movie and were continuously coming and asking our tickets sellers if it retold the events of the arms sales in Albania, as they had heard, but after watching it, there was disappointment," he said.
However, Gjole said Imperial cinemas still plan to screen the movie for three weeks in a row. Other Hollywood movies of this category are normally screened only for two weeks. "Interest is still high, so we are mulling this option," he said.
Rovena Rozhani, a journalist with a passion for movies, told BIRN that feelings of disappointment in movies that try to deal with "true" events are normal.....
http://www.balkaninsight.com/en/article/war-dogs-disappointed-albanians-expectancies-09-09-2016 



über den Film und das Buch, wie das US Department of State, Kriminelle im Pentagon das Betrugs Geschäft mit Fatmir Mediu, Salih Berisha einfädeleten mit uralter Chinesischen Munition.
 Der damalige Generalstabs Chef Luan Hoxha, erhielt Politisches Aysl in den USA.
gerdec
28 Tode gab es als Kinder und unqualifizierte Personen, die Munition umpackten, welche nicht einmal Wasserdicht war, auch als Gerdec Kathastrophe bekannt. Direkt daran beteiligt lt. dem damaligen Generalstabs Chef, der Sohn von Salih Berisha: Skhelzen Berisha und den wikileaks depeschen. Hintergründe für die NATO Aufnahme von Albanien, war ein mit dem bezahlten Lobbyisten US Gangster Tom Rich und Frank Wisner eingefädelte Bedingung, das man die uralte Munition mit 100.000 Tonnen entsorgt, wo im Mafiösen Karussel die OSCE auch noch mitmischen wollte.
Wenn Verbrecher Straffrei sind: die „Gerdec“ Kathastrophe vor 8 Jahren und der grösste NATO Betrug

siehe

Die Albaner Mafia, NATO Waffen und Drogen Geschäfte


Kurz gesagt, sind dubiose Geschäfte der Bundeswehr, der USA normal, wohl auch notwendig, ja sogar sinnvoll, weil es keine Alternative gibt. Extrem wird es halt vor allem mit den dubiosen Geschäfte Machern um den CIA, der ja wie bekannt ist in den Munitions Betrug des CIA um die Kathastrophe von Gerdec mündete und um den hier erwähnten General Arnold mündete, wo uralte Chinesische Munition umgepackt wurde von der Albaner Mafia um MEICO, und dann vor allem dann in Afghanistan zum Einsatz kam. Man braucht solche Handlanger, welche eigentlich nur ihren Job machen.  Die US Kongreß Untersuchung brachte Vieles zu Tage, weswegen wohl General Steve L. Arnold einen neuen Job suchen musste, weil er auch wegen den Milliarden die im Irak verschwanden nicht mehr tragbar ist und war, wobei die Geschichte der uralt Munition hoch kriminell ist, was da mit der Albaner Mafia gedreht wurden, weil auf Grund der Munitions Versager, verantwortliche Militärs rebellierten.

der nächste Skandal im Albanischen Fussball Verband. Meister FC Skenderbeu, manipulierte Sportwetten im Besitz der Albaner Mafia

Fakten warum der FC Skenderbeu, von den Champion League Spielen für ein Jahr ausgeschlossen wurde. Kritisiert wird auch direkt der Verbandspräsident Armanco Duka, der früh entsprechende Hinweise erhielt, Alles ignorierte. Die Nicht Transparenz des Verbandes war vor 10 Jahren schon ein Thema, wo dann Platini geschmiert wurde und Alles unter den Tisch gekehrt wurde, der Reformer im Fussball Verband, der ehemalige Generalstaatsanwalt Rakipi, den Auftrag zurückgab, wegen Mafösen Umtrieben um Armando Duka (Verbrecher Kartell des Agron Duka, Schwager Lefter Koka, der Familie Hasanbeliu usw..) ** Früher war Drogen und Visa Beschaffung der Hauptgrund, warum viele Verbrecher Fussball Präsident wurden, nun geht es erneut mit Wettbetrug weiter. Meisterschaft durch gekaufte Spiele und Wettbetrug. Albanien lernt Nichts dazu, es geht mit den Dumm Regierungen und der Region bergab, wo 67 % auswandern wollen. Die UEFA stellt fest, das Ridvan Bode auch für die Privatisierung der Staats Loterie verantwortlich war, wo das Spiel Casino und Wett Spiel Desaster mit viel Bestechungs Geldauch aus Österreich erneut begann. Ein kriminelles Construct, rund um Armando Duka, wo di e UEFA 2009 schon ermittelt. Mord, Drogen, neue Identitäten: Alles normal im Fussball Verband. Die UEFA, veröffentlicht nun einen Bericht, wo viele Details genannt werden, wie der Gangster: Adrian Takaj u.a. Fussball Präsident des Albanischen Meisters FC Skenderbeu, 50 Spiele manipulierte, über BASTE online, einem Sport Wetten Anbieter, denn jeder bessere Mafiosi ebenso mit einer Zweigstelle betreibt. Ridvan Bode, wird ebenso belastet, als Ex-Finanzminister. Ridvan Bode, ist vor über 20 Jahren von der Drogen Mafia aus Korce gesponsert worden, erhielt den Posten des Zoll Direktors im Hafen von Durres. Mentor Dash Gjoka, SHIAK. Nr. 2 andere SHIAK Drogen Linie ist: Salih Berisha nannte Agron Duka, in 2000 auch „duke of crime“! Gazeta shqiptare kërkon burg për drejtuesit e Skënderbeut Agim Zeqo, Adrian Takaj, Ridvan Bode durch Wettbetrug und Spiel Manipulation, erkaufte man sich die Meisterschaft. von der KORCE Mafia aufgebaut. Die LIste der Geschäftsleute: Ridvan Bode bestreitet seine Beteiligung an Wett Manipulationen. 50 Spiele wurden manipuliert, davon 41 in Albanien, durch Gangster Synidkate, welche u.a. den vollkommen korrupten Ridvan Bode viele Jahre finanzierten, als er Zoll Direktor und Finanzminister war. The match fix scandal of Skenderbeu, which was left outside the Champions League for one year, has suddenly taken other proportions. UEFA published recently the names of club officials who have ties with betting companies. PDF/111 Seiten der UEFA Raportüber die Wetten, den Fussball Club:Skëndërbeu Skenarët e Ardian Takaj vazhdojnë/ Skënderbeu i madh, bëhet i vogël
TIRANA, Albania (AP) — Albanian league champion KF Skenderbeu says it has been banned from UEFA competitions for a year for match-fixing. In a statement on Monday on its website, the club which won the league title for the sixth straight time this year said UEFA "unfairly suspended the Skenderbeu club for one season (2016-2017) from Europe's cups." UEFA made investigations after doubts about some results in the national league and European competition. The club was sure that "the right denied from UEFA will be won at the CAS by our club," adding it has hired sp http://www.usatoday.com/story/sports/soccer/2016/06/06/albanian-club-skenderbeu-banned-by-uefa-for-match-fixing/85511754/
Sport
09 Shtator 2016 - 17:54 | përditesuar në 20:55
UEFA ka publikuar sot arsyet se pse ka dënuar Skënderbeun me 1 vit jashtë Kupave të Europës, duke zbuluar se ekipi korçar kishte manipuluar ndeshjet si në kompeticionet europiane, ashtu edhe në kampionatin shqiptar. Në raportin e UEFA përmenden edhe emra zyrtarësh të lartë, përfshi edhe ish-ministrin e financave Ridvan Bode. Sipas Uefa-s Skënderbeu ka manipuluar mbi 50 ndeshje, 41 prej të cilave janë luajtur në Shqipëri. Në raportin e publikuar nga Uefa, korcarët kanë manipuluar 5 ndeshje të ligës së kampionëve dhe 2 ndeshje të Europa League. Në raportin e uefa përmendet edhe ish-ministri i financave Ridvan Bode. Ridvan Bode është financues i ekipit të Skënderbeut dhe permendet si i perfshire ne trukimin e ndeshjeve. Në raportin e Uefa edhe Ardian Takaj president i Skënderbuet dhe Agim Zeqo, ish-president i korçarëve “Sistemi i Detektimit të Mashtrimeve të Basteve, me saktësi ka konfirmuar para panelit se klubi Skënderbeu ka qenë i përfshirë vazhdimisht në aktivitete manipulimesh rezultatesh në ndeshje kombëtare dhe ndërkombëtare në 6 vitet e fundit. Sistemi arrin në konkluzionin se të paktën numri në vijim i ndeshjeve është manipuluar për qëllime fitimit të paligjshëm nëpërmjet basteve: 5 ndeshje të Ligës së Kampioneve, 2 ndeshje të Europa League, 41 ndeshje të Kampionatit Shqiptar dhe Kupës së Shqipërisë si dhe 6 ndeshje miqësore”, shkruhet ndër të tjera në argumentimin e UEFA-s. Sipas UEFA-s, Skënderbeu ka manipuluar për qëllime fitimit të paligjshëm nëpërmjet basteve ndeshje të Kampionatit shqiptar, të Kupës së Shqipërisë, ndeshje të Ligës së Kampionëve, ndeshje të Ligës së Europës dhe disa miqësore. raporti per skenderbeun (Raporti i Uefa, ku permendet emri i Ridvan Bode) takaj bastet (Raporti i plotë i Uefa) Redaksia Online
Pas akuzave të UEFA-s lidhur me trukimin e ndeshjeve të skuadrës së ... ** uefa Antwort

Freitag, 2. September 2016

Von DEMENZ getrieben erscheint US Senator Eliot Engel, bei seinen Partnern der Albanischen Mafia

  1. Der US Politiker Gary Peter, liess sich wie andere US Politiker wie Senator Eliot Engel von der Albaner Mafia schmieren Enorme Summen bezahlt die US-Albanische Mafia für Politiker-Foto inklusive bei Obama. 

Die Internationalen Terror und Drogen Netze, der Bajraktari und Bytyqi Brueder, im Auftrage des Salih Berisha Mafia und Krasniqi Clan / Brooklyn

Hier die FBI Warnung aus 2003
21/11/2003
An FBI statement before a US Senate Committee in October assessed the organised crime situation in the Balkans.
By Dimitris Agrafiotis for Southeast European Times in Athens – 21/11/03
Organised crime in the Balkans has attracted the interest of the American law enforcement community and the US Senate. The US Federal Bureau of Investigation (FBI) believes that crime from the Balkans, Eastern and Central Europe, and the former Soviet Union is expanding and will continue to expand.
“In the last year or two, European nations have recognised that Balkan organised crime is one of the greatest criminal threats that they face,” Assistant Director of the FBI Criminal Investigative Division Grant D. Ashley said in an October statement before the Subcommittee on European Affairs of the US Senate Committee on Foreign Relations.
He added that European police organisations estimate that Balkan crime rings now control more than 70 per cent of the heroin market in some of the larger European nations, and are rapidly taking over human smuggling, prostitution and car theft rings across Europe.
………, Albanian organised crime has reached the United States, creating partnerships with the Gambino, Genovese, and Luchese families to facilitate specific crimes.……………….
Setimes

 


  1.  Das US-Albanische Gangster Syndikat von Eliot Engel und Kollegen.
  2.  Deutlich sichtbar: Schlaganfälle ohne Ende, hat "Gottes Rache" zugeschlagen, wie bei Richard Holbrook, Dick Cheney usw. Sogar ein Haus in Brooklyn, - New York erhielt Eliot Engel geschenckt, was ohne Baugenehmigung gebaut wurde, Gross Drogen Schmuggler mit Fake Chrom Bergwerken in Tropoje, wie Sahi Muja, finanzieren die Gestalt. US Politiker sind in der Regel wie die Deutschen Comedy Gestalten: vollkommen korrupt und inkompetend. City investigators shut out of Rep. Eliot Engel’s illegal apartment building
Sunday, July 17th 2011, 4:00 AM
2003: Idiot Mafia Boss: ENGEL, US HOUSE MEMBERS URGE U.N. TO RESUME KOSOVA PRIVATIZATION Urgestein des Betruges: World Gangster Group from CIA Frank Wisner! Frank G. Wisner, Jr., and Richard C. Holbrooke, were both board members of the American International Group (AIG). AGI is a US corporation that provides insurance and financial services and products in 130 countries. AGI common stock is listed in the US on the New York Stock Exchange, as well as on the stock exchanges in Paris, Tokyo, London, and Switzerland. This demonstrates the constantly changing or revolving roles that Wisner assumes in government, diplomacy, and business, intertwining and enmeshing corporate, political, and diplomatic functions, “the revolving door”. It is more like a symbiotic relationship between all three sectors. AIG, like Enron, was involved in a corruption and fraud scandal itself, but Wisner escaped unscathed. In September, 2003, the US Securities and Exchange Commission imposed one of the largest penalties in its history, $10 million, against AIG. n Durres US Mafia: Car plate http://www.balkanforum.info/gallery/files/4/1/albanien52-med.jpg http://2.bp.blogspot.com/_e47UsKon8ic/S5AtJ8qkMCI/AAAAAAAAADA/uIzqpHd4YsE/s1600/limusine4ix.jpg Typische Mafia Limousine der US Mafia Nr. 1 in Albanien, dem Gambino Clan (der Luchese und Genovese Clan ist in Albanien und im Balkan auch gut vertreten, als neue “Cosa Nostra) Typisches Phantasie Auto Nr. Schild. Man kann sie sehr oft an bestimmten Stellen im Raum Durres und Tirana sehen. Das Verbrechen hat System, hier mit Bujar Nishani, aber es gibt Fotos mit Fatmir Mediu, Salih Berisha, Ferdinand Yhafferie. Wie Steinmeier, Angela Merkel, Joschka Fischer Beruf: Taxischein Besitzer, folgen Alle den Verbrechen der Amerikaner Weltweit
USA flute in syria

Naked emperor behind refugee crisis

By Old Wolf Editor’s Introduction A Swedish journalist with nome de guerre ‘Old Wolf’ runs the site [Swedish] “The wind is whispering my name”. [1] Poetry ends with the title, thou. Sharp and forthright analyses – on themes of the kind we often take up in these columns – compete with each other in Old…

Montenegro: Grenzstreit ohne Ende mit dem Kosovo


Alte Grenzen die anerkannt werden, sollten kein Problem sein. Nur bei Europas schlimmsten Faschisten, oft ohne Bildung und Verstand ist es ein Proble. der Montenegrinische Präsident Dukanovic, sagt das er kein Land der Kosovaren will, womit es eine Lösung geben sollte*

Politischer Stillstand in Kosovo von Andreas Ernst, Belgrad 1.9.2016, 19:48 Uhr Der Regierung fehlt die notwendige Parlamentsmehrheit, um die Grenze zu Montenegro zu ratifizieren. Das Land verstrickt sich in eine tiefe politische Krise. Ministerpräsident der Republik Kosovo, Isa Mustafa.
http://img.nzz.ch/S=W540/O=75/http://nzz-img.s3.amazonaws.com/2016/9/1/1570a38b-57b0-4641-8940-d24baf285dee.jpeg

Ministerpräsident der Republik Kosovo, Isa Mustafa.  Nach kurzem Vorgeplänkel ist in Pristina die Parlamentssitzung zur Ratifizierung des Grenzvertrags mit Montenegro abgebrochen worden. Es hätten «die Umstände» für eine Abstimmung gefehlt, erklärte Ministerpräsident Isa Mustafa. Was fehlte, war eine Zweidrittelmehrheit, um den Grenzverlauf mit dem Nachbarn rechtsgültig zu machen. Die kosovo-serbischen Parlamentarier waren nicht gekommen, und auch in den grossen Regierungsparteien gibt es Rebellen. Die Demonstranten, die sich in der Nähe des Parlaments versammelt hatten, brachen in Jubel aus und feierten die herbeigeeilten Volksvertreter der Opposition. Ob und wann die Regierung einen neuen Anlauf nimmt, ist unklar. Mustafa betonte allerdings, die Vorlage sei verschoben, nicht aufgehoben. Wem gehören die Alpweiden? Zur Debatte stehen gut 8000 Hektaren Land im Rugova-Gebirge zwischen Peja und dem montenegrinischen Rozaje. Die Regierung in Kosovo hat akzeptiert, dass dieses Territorium im Vertrag Montenegro zugeschlagen wurde. Die neue Grenze verlaufe auf der alten administrativen Linie von 1974, welche die damalige serbische Provinz Kosovo von der Teilrepublik Montenegro getrennt habe. Ansässige Hirten und Holzfäller klagen dagegen, dass die Grenze sie von ihren Weiden und Wäldern abschneide. Zu jugoslawischen Zeiten spielten Binnengrenzen im Gebirge keine grosse Rolle. Seit der Unabhängigkeit Kosovos vor acht Jahren hat kein anderer Disput das Land so tief entzweit. Dies ist zunächst der virtuosen «Bespielung» des Themas durch Vetevendosje geschuldet, der linksnationalistischen Oppositionspartei. Sie führt eine Blut-und-Boden-Kampagne, die an die Angst vor Gebietsverlust und an Ressentiments gegen die politische Elite appelliert. In jenen Höhen seien Schlachten geschlagen worden und albanische Märtyrer gefallen, sagte am Donnerstag Albin Kurti, die Galionsfigur der Partei. Die Berge seien auch strategisch wichtig: Die wahre Grenze laufe über den Grat und nicht entlang der nicht zu verteidigenden Abhänge. Schliesslich dürften auch ihre Naturschätze nicht einfach weggegeben werden. Seit Anfang Jahr hatten oppositionelle Volksvertreter mit Tränengas-Attacken die Abstimmung über die Vorlage verhindert. Jüngst wurden Handgranaten in die Gärten von prominenten Befürwortern geworfen. Davon allerdings distanziert sich Vetevendosje klar. Arroganz der Macht Aber auch die Regierung trägt grosse Verantwortung für die Krise. Sie verzichtete darauf, die Betroffenen zu informieren, ging auf Fragen und Kritik lange nicht ein. Von solcher Arroganz haben viele Bürger die Nase voll, zumal sie gepaart ist mit grosser Ineffizienz, wenn es um die Bereitstellung staatlicher Dienstleistungen geht. Die jüngsten Korruptionsfälle wären wohl gar nicht nötig gewesen, um der Kampagne von Vetevendosje Schubkraft zu geben. Dagegen bewirken die Ermahnungen aus Washington und Brüssel immer weniger. In Kosovo fühlen sich viele so weit vom Westen abgehängt, dass das Versprechen der EU kaum verfängt, nach der Demarkation der Grenze werde Visafreiheit gewährt. Montenegro hat bisher zurückhaltend auf die Verzögerung der Grenzziehung reagiert. Das wird sich ändern, sollte sich der Prozess noch lange hinziehen.

/en/file/show//Images/Images.New/Places/Montenegro/Milo Djukanovic photo by BIRN 660.jpg Montenegro Doesn’t Want Kosovo’s Land, Djukanovic Veteran leader of Montenegro tells BIRN about his concerns over the border dispute with Kosovo, the need for dialogue in the region and his ’formula’ for staying in power for so many years. Full Article

Dienstag, 23. August 2016

Bankrott: im Kosovo: Das Ferronikel Drama --- Thyssen und Diplomaten Mafia in Action vor 10 Jahren

Kriminelle Diplomaten, Ratten der Bestechung haben viele Namen in Deutschland. Das ist im Deutschen Desaster, wo Kriminelle die Politik übernommen haben, Banke Mafia nur wenige Namen und ein Weltweites Debakel auch rund um die KfW.
34
Kajtaz Gecaj • 23 Gusht 2016 • 09:08 •
Premtimet e njëpasnjëshme se prodhimi në “Ferronikël” do të rinisë deri në fund të gushtit të këtij viti, siç duket ishin vetëm fjalë, sa për ta larguar vëmendjen e mbi 1 mijë punëtorëve të gjigantit kosovar, të cilët mund të mbesin pa punë. Menaxhmenti i “Ferronikelit” nuk ua ka vazhduar kontratat punëtorëve, të cilët deri më tani janë dërguar në pushim me 70 për qind të pagës. 
Në komunën e Drenasit vlerësojnë se ndërprerja e prodhimit do të godiste ekonominë familjare paraprakisht, pasi që në “Ferronikel” janë të punësuar mbi 1 mijë punëtorë, përfshirë edhe kontraktorët. “Ferronikeli”, i cili është privatizuar në vitin 2005, ka ndërprerë prodhimin më 1 prill të këtij viti, për shkak se, siç ishte thënë në një njoftim të New Co Ferronikeli Complex, anëtar i grupit të kompanive Cunico Resoures NV, “të problemeve teknike të zbuluara kohëve të fundit me pajisje të caktuara në fabrikë, të cilat kanosin sigurinë në fabrikë, krijojnë rrezikun që të shkaktohet dëm i pariparueshëm i pajisjeve, dhe në këtë mënyrë detyron vendosjen e menjëhershme të fabrikës në gjendje për riparim, si dhe rënies së vazhdueshme të çmimit të nikelit në tregun e metaleve, e cila po shkakton humbje të konsiderueshme për grupin”. (Lexoni shkrimin e plote ne numrin e sotem te gazetes Zeri ose versionin online me parapagim online.zeri.info )

Die Privatisierungs Mafia mit Joachim Rückers, Michael Schäfer im Kosovo: Das Ferronikel Drama


Drenas - Gegen die Umweltverschmutzung durch Ferronikel Drucken
Geschrieben von Max Brym   
Montag, 26. März 2012
 Vollbild anzeigenAm 24. März 2012, fand im  Zentrum der  VETËVENDOSJE ( LPV) in  Drenas, Kosovo,  ein runder Tisch zum Thema "Umwelt und Gesundheit der Arbeitnehmer“  statt. Angeklagt wurden die Eigentümer  der  Firma Ferronikel in Drenas. Bekanntlich sind die knapp 1000 Arbeiter in der Firma Ferronikel, sowie die Anwohner von Drenas schweren Giften ausgesetzt. Im vergangenen Winter war oft der Schnee in Drenas nicht weiß, sondern bräunlich schwarz. Im  vergangenem Jahr musste der  Eigentümer von Ferronikel, die Firma Alferon, wegen Umweltverschmutzung lächerliche 35.000 € Schadensersatz zahlen. Die Versammlung der LPV war sehr gut besucht. Arbeiter von Ferronikel und Bewohner von Drenas teilten ihre Erfahrungen der Versammlung mit Die Teilnehmer an dieser Konferenz kritisierten die zentralen und lokalen Einrichtungen wegen ihrer Verantwortungslosigkeit gegenüber den Wünschen und Anliegen der Bürger von Drenas. In Drenas und bei den meisten Arbeitern gehört das Asthmaspray mittlerweile zur täglichen Grundausrüstung. Die Firma Alferon negiert alle Beschwerden der Arbeiter und Arbeiterinnen. Ebenso ignorant verhalten sich die zuständigen Behörden. Zur Versammlung der LPV waren auch Vertreter der Gemeinde Drenas und der Bürgermeister eingeladen. Ihre Abwesenheit spricht Bände über ihr Verantwortungsgefühl gegenüber der Vergiftung der Arbeiter und der Bürger von Drenas. Ferronikel brich alle Gesetze in Sachen Gesundheit der Arbeiter und der Bürger. Die lächerliche Schadensersatzzahlung im letzten Jahr durch Alferon unterlegt diese Aussage.

Wie weiter ?

 Aus der Ferne ist den Mensch en in Drenas nur zu raten: Protestiert und belagert die Zufahrten zur Firma Ferronikel. Ferronikel ist ein hochprofitables privates Unternehmen. Ein Streik der Arbeiter könnte durchaus Wirkung zeigen.
  weiter >
The german gangsters Michael Schaefer - Joachim Ruecker payed with corruption money form Thyssen : Ferronickel privatisation in kosovo
The most criminals germans in Kosovo
http://www.osce.org/files/imagecache/small/images/web/c/d/7771.jpg?1269002256
Nr. 1: Joachim Rueckers

14 Sep 2011 / 09:13
Kosovo Nickel Plant Sued For Polluting Town
The biggest mineral exporter in the country, Ferronikeli, is charged with polluting the air in the Gllogoc region with around with nine times the legal limit.
Petrit Collaku
Pristina
Kosovo’s environmental inspectorate says it has started legal procedures against the Ferronikeli metal extracting company at the local court in Gllogoc, in central Kosovo.
 Nr. 2 for total corruption with Kouchner together
 
Michael Schäfer, ist ein Muster Beispiel, wie Politik und das Auswärtige Amt , von einer hoch kriminellen Mafia übernommen wird, nur um Geschäfte zu machen. Visa Besorgung für die Drogen Mafia, damit hatte Michael Schäfer nie ein Problem, weil die General Staatsanwaltschaft Berlin, Partner der Internationalen Mafia ist und solche Leute deckt. Aus der Körber Stiftung und heute Botschafter in China. Deshalb geht es halt mit solchen Leuten auch mit dem Export überall stark bergab.
Rudelweise, werden Leute finanziert, die nur Eines kennen! Alles korrumpieren und Mafiöse Strukturen pflegen.aus

Donnerstag, 18. August 2016

Die Rumänien verweigern die Stationierung von US Atom Waffen im Lande

Die ersten US Atom Waffen in der Türkei, führten zur Kuba Krise und damals machte man ein Abkommen das die Amerikaner keine Atom Waffen in der Türkei haben, ebenso die Russen zogen ihre Atom Waffen in Kuba ab.

Aber wie alle Abkommen, wurden auch diese alten Abkommen von den hoch kriminellen NATO und US Verbrechern gebrochen. Nun bricht die Türkei als zuverlässiger Partner weg, die auf dem Luftwaffen Stützpunkt Incirlik illegal eingelagerten Waffen sind nicht mehr sicher.

Die Rumänien verweigern nun ebenso die Stationierung von Atom Waffen in Rumänien. Deutsche Politiker sind so korrupt und kriminell, das man bis heute jedes US Verbrechen aktiv mitmachte, seit Ende 1998.


18 Aug 16
Romania Denies Accepting US Nuclear Weapons
Bucharest officials have denied media reports that US nuclear weapons stationed in Turkey are being transferred to Romania after the coup attempt against the Ankara government.
Marian Chiriac
BIRN
Bucharest
Romania's Deveselu military base. Photo: Aegis Ashore
The Romanian foreign ministry, MAE on Thursday dismissed claims that the US has started transferring nuclear weapons from Turkey to Romania amid tensions in relations between Washington and Ankara.

“The MAE firmly rejects these pieces of information,” the ministry said in a press release, without elaborating.

Defence Minister Mihnea Motoc said that such media reports were just speculation and “so far there have not been any plans or discussions [among NATO members] on this topic”.

The statements came after website Euractiv reported on Thursday morning that more than 20 B61 nuclear weapons were being moved from Turkey’s Incirlik air base to the Deveselu base in Romania.

According to one of the two anonymous sources quoted by Euractiv, “US-Turkey relations had deteriorated so much following the [recent attempted] coup that Washington no longer trusted Ankara to host the weapons”.
US and Turkish officials made no immediate response to Euractiv’s request for a comment.
NATO said however that US allies must ensure that “all components of NATO’s nuclear deterrent remain safe, secure, and effective”.
In Romania, analysts said they doubted whether the transfer would happen.
“Such a transfer is very challenging in technical and political terms. I doubt the Alliance would run against its political commitments to cooperation with Moscow, based on the Founding Act of mutual relations and security between NATO and Russia,” said political analist Andrei Tarnea.
The Founding Act, signed in 1997, says NATO allies “have no intention, no plan and no reason to deploy nuclear weapons on the territory of new members [such as Romania], nor any need to change any aspect of NATO's nuclear posture or nuclear policy - and do not foresee any future need to do so”.
Jeffrey Lewis, director of non-proliferation studies at the Middlebury Institute of International Studies in Monterey, said in a Twitter post that Romania does not have the capacity to store the weapons.
“For one thing, there are no WS3 vaults at Deveselu - or anywhere in Romania - to store the B61s,” Lewis said.
In December 2015, the US Navy formally inaugurated its new missile defence base in Deveselu in southern Romania. The base became operational in mid-May this year.
It is one of two European land-based interceptor sites for a NATO missile shield, a scheme which is viewed with deep suspicion by Russia.
Russia has warned Romania to abandon the anti-missile system that the US is installing at Deveselu.
Relations between Bucharest and Moscow are already rocky. Romania has been among the strongest regional backers of the package of Western sanctions imposed on Russia in connection with the crisis in Crimea and eastern Ukraine.
Romania also hosts another major US military base, at Mihail Kogalniceanu airport, near the Black Sea, which became operational in 2007.
http://www.balkaninsight.com/en/article/romania-denies-nuclear-weapons-transfer-on-its-soil-08-18-2016