Translate

Freitag, 15. Januar 2010

Berlinwasser und die Fäkalien Show der GTZ - BMZ Lobbyisten in Elbasan!


Jean Ziegler:
Zitat von dem UN Sonder Gesandten Jean Ziegler: Auslands Korruption und Bestechungs Firmen sind wie Terroristen zu behandeln und hier gehören die Richter auch noch dazu. zu Jean Ziegler mit TV usw..
UN-Experte Jean Ziegler: “Wirtschaftsdelikte wie Kriegsverbrechen verfolgen!”!
Diese Leute sind mit Kriegs Verbrechern und Terroristen gleich zusetzen und man kann einem promiinenten UN Experten nur zustimmen. aus BF

Berlinwasser und seine Fäkalien Show in Elbasan! wo blieben die 3,5 Millionen und mehr zugesagte Investionen von damals und die vielen Millionen der KfW Kredite? Ein reines Betrugs Geschäft von Berlinwasser und von Beginn an illegal und mit Bestechungsgeldern erkauft. Ein Lizenz Gesetz gab es erst in 2006, was damit Vieles über die kriminellen Machenschaften von Berlinwasser erklärt in Albanien. Wie im Kosovo wollte man gezielt vor allem Entwicklungsgelder unterschlagen. Mit Bestechung und Visas, hatte man sich im Oktober 2000, einfach ungültige Papiere bei der Albaner Mafia erkauft. Täter Deutsche Diplomaten, GTZ Leute mit Ismail Beka und Co.

siehe unten: verlinkt, der Rauswurf von Berlinwasser aus Albanien, wegen Betrug und Bankrott!

Das Council der Albanischen Regierung feuert und enteignet Berlinwasser am 1.11.2006 Beschluß Nr. 734, gezeichnet Premier Minister von Albanien, wegen betrügerischen Vertrags Bruch und dem spurlosen betrügerischen Verschwinden von den zugesagten Millionen der KfW, GTZ usw. ! Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft ermittelt, aber die Berlinwasser Gangster waren geflohen, mit vielen Millionen um das Defizit von Berlinwasser abzudecken.

Zeitgleich hatte der Teilhaber von Berlinwasser eine Bestechungs und Betrugs Show, über die damalige RWE Tochter Firma Lahmeyer International Consult (musste 1,6 Millionen € Strafe zahlen) in Lesotho in identischen Geschäften organisiert und wurde dort verurteilt. Es erfolgte ein Ausschluß von allen EBRD und Weltbank Geschäften (Weltbank Info aus 2005), während man in Deutschland durch die prominente Politiker Bestechungs Firma RWE in Berlin weiter wurstelt. siehe auch BF 1

TI Ausschnitt dazu: "Präventive Maßnahmen könnten Betrug und Bestechung von Beginn an reduzieren und sind bei weitem effektiver als nachträgliche Maßnahmen." siehe auch Anfrage im Hessischen Landtag dazu Drucksache 16/6345 von 2007 und "Die Zeit".

Nachdem die peinliche Betrugs Show überall auffiel, musste der General Manager “General Manager" von Berlinwasser sogar gegenüber der Weltbank zugeben, das man keine Ahnung hat. Wir haben hier aber bereits das Jahr 2005, wie die Weltbank auf Seite 74 im Report festhält. Diese Leute sind so strohdumm, das man es auch nicht nötig hatte, sich mal vor Ort bei erfahrenen Ausländern kundig zu machen.


Unglaublich aber wahr, wie Weltbank Report beweisen. siehe unten!

Heute versucht Berlinwasser mit allen Mitteln und ohne Gerichtsverhandlungen und Rechts Belehrungen, die Fakten zu vertuschen über berüchtigte Richter, welche wohl käuflich sind in Deutschland, wie der GRECO EU Bericht auch im Dezember 2009 schwer kritisiert.

Die Nazi Justiz eingeführt unter Adolf Hitler schlug wieder mal in Berlin zu!

http://www.systemkritik.de/bmuhl/allgemein/ns_freisler.jpg
Von den Nazis wurde die Weisungs gebundene Justiz eingeführt und von Freisler praktiziert. Ein vollkommen einmaliges Modell in der EU, was

schwer kritisiert wird im GRECO Report des Europa Rates Anfang Dezember 2009. Wes Geistes Kind ein Oliver Spieker ist, hat in Berlin lange Tradition.

Und dann kommen solche absurden Urteile heraus, welches natürlich an die EU Behörden gesandt wird, aber diese Website lesen sowieso ca. 2.000 Personen pro Tag und wird und wurde! Artikel wurden von über 10.000 Websites im Laufe der Zeit übernommen.


Gegen die Kanzlei Görg in Berlin wurde Straf Anzeige gestellt, wegen der Gerichts Sache 27 0 1032/09 (der berüchtigte 27 Senat aus Berlin, welcher unter Buskeismus, heute von Experten beobachtet wird)  beim Landgericht Berlin: Richter Mauck, Becker, Hoßfeld   Beschluß vom 3. Dezember 2009! und wegen systematischer Auslands Bestechung von Amts Trägern, wobei Albanien und China nur ein Beispiel ist.
Berlinwasser versucht mit allen die Betrugs- und Fäkalien Show in Elbasan Albanien zu vertuschen, wo man nach Millionen schweren Betrug der Entwicklungshilfe dann gefeuert wurde! siehe unten die Fakten und Beweise.
natürlich wird auch noch als Beweismittel ein wohl vom BGH aufgehobenes Urteil des Richters Buske Spitzname: »Totengräber der Meinungsfreiheit« vorgelegt, der bekannt ist und war für seine Urteile im Interesse der Osmani Albaner Mafia in Hamburg. Kriminelle brauchen nun mal Deutschen Justiz Schutz. aus BF

29.3.2005
Die Situation verschlimmert sich immer weiter in Elbasan.
• Caterpillars in tap water
Elbasan – The tens of families of the “Katund i ri” village in the Bradashesh commune, located 3 km away from Elbasan have been seriously concerned by the discovery of waste and suspicious organisms in their potable water.They inform us of having noticed in the water pipes small multiped beings known as the dangerous and venomous “qimzja”. The on site verification has shown that the deteriorated water pipes pass through polluted water where these organisms, known as bloodsuckers, having the appearance of small snakes that attach themselves to humans and feed of their blood until causing asphyxiation. Moreover, inhabitants of the Katund i Ri village report that since a few days red water, similar to a mixture of rust and ground, flows out of their taps. The local authorities shall inform the “ELBER” Water Supply Company which carries the responsibility for the created situation.
aus albania.de 

ein Artikel und Fakten schon im März 2005, als Elbasan im Dreck von Berlinwasser unterging, nachdem die 3,5 Millionen € Investionen der GTZ - KfW unterschlagen waren. Man hat dann Berlinwasser aus Albanien raus geworfen, weil wie die Weltbank in einem Report festhält, Berlinwasser in betrügerischer Weise Leute ohne Auslands Erfahrung nach Albanien als Berater entsandten, welche u.a. mit dem berüchtigten Mafia Boss Lefter Koca eng kooperierten. Eine aktive Mithilfe, die Deutsche Botschaft Tirana in eine Mafia Zweigstelle umzuwandeln, wurde im Visa Bundestags Ausschuss deutlich gemacht. Lobbyismus für die Albaner Mafia, ein klares Geschäfts Modell von Berlinwasser und gewissen Deutschen Politikern.

3/26/2005

Deutsche Politiker verantwortlich für die Trink Wasser Verseuchung in Elbasan

Wie vor allem in Süd Amerika bewiesen wurde, ist die Privatisierung von Wasser Systemen ein besonders übles Mafia Geschäft, wo immer Schmier Gelder fliessen. Dies zu dieser Mafia Politik, der Deutschen Regierung in Albanien, wo Deutsche Diplomaten längst einen schlechten Ruf geniessen, seit dem Skandal mit der Bundes Druckerei 2001/2002, welche mit der Festnahme des Vize- Innneministers Bujar Himci am 8.10.2002, und der Flucht des damaligen Innenministers Ilir Gjoni (2001) nach Amerika seinen Höhepunkt fand.
Deutsche Politische Wasser Firma verantwortlich für Blutsauger Parasiten im Trinkwasser in Elbasan. Ähnlich ist es ja im Kosovo. In Afghanistan sowieso usw..
Und in Durres ist diese Firma auch als Berater seit Jahren tätig und deshalb muss 50% der Bevölkerung gefährlich verseuchtes Wasser trinken. siehe unten Quelle SOT.
Wo Deutsche Politiker Geschäfte machen und die erste Privatisierung des Trinkwassers durchziehen, kommt dann sowas heraus!

Hintergründe für diese reine Betrugs und Bestechung in Albanien und im Balkan, waren illegale Lizenz Geschäfte (ein Gesetz gibt es erst seit 2006, für Lizenzen an Firmen) für eine Wasser Versorgungs Privatisierung mit der Mafia Regierung Ilir Meta - Fatos Nano, Visa Versorgung an die Albaner Mafia usw..

siehe auch

Wasser Rohre des Kavaje Projektes!

Die Deutsche Balkan Aufbau Mafia des BMZ - GTZ - KfW im Auftrage der Deutschen Politiker

Der Fall Berliner Wasserbetriebe im BMZ



GTZ bezahlt hohe Millionen Beträge aus Entwicklungsgeldern als Schweige Geld an TRANSPARENCY INTERNATIONAL

Berlinwasser und Lobbyisten so treiben

Diese Lizenz Geschäfte damals waren absolut illegal, wie der heutige Finanzminister u.a. auch in 2004 und später klar stellte!

12/11/2004
–Ridvan Bode: Accord for airport is anti-constitutional-
http://www.rilindjademokratike.com/
Hier der Original Artikel
Parlamenti miratoi dhënien me konçension të Aeroportit të Rinasit
Bode: Projekti i qeverisë, antikushtetues, antiligjor
……….
http://www.rilindjademokratike.com/
Rinas, skandal 100 milionë euro
Kontrata parashikon që taksa e ulje-ngritjeve të kthehet në tarifë që do të njihet si e ardhur e kompanisë
Shekulli
TIRANË-Aeroporti i Rinasit do t’i jepet me koncesion shoqërisë “Tirana Airport Partners”.
………………………….
04/11/2004
KATEGORIA: Ekonomi
http://www.shekulli.com.al/

Rein kriminell, wie andere Geschäfte der KfW, GTZ mit Berlinwasser in Kroatien usw.

Hier der aktuelle Finanzminister von Albanien: Ridvan Bode, der gerade in Berlin war und über 100 Millionen € Aufbau Hilfe als Kompensation erhielt, als er mit dem PM Salih Berisha und dem Aussenminister L. Basha zu Besuch in Berlin war im Oktober 2008
Hierzu heute der bekannte Albaner Politiker Ridvan Bode!
“Diese Verträge von Hochtief sind gegen die Verfassung!”
Ridvan Bode, war u.a. Finanzminister 1996-97 und zuvor Zoll Chef im Hafen von Durres. Das heisst u.a. enger Partner der Weltbank, IMF, GTZ usw..
Ebenso nimmt der frühere Stellvertretende Ministerpräsident, Bau- und Tourismus Minister Dashamir Shehit, als Experte zu diesen illegalen Verträgen, welche gegen das Gesetz und die Verfassung sind Stellung.
rilindjademokratike, daily of the Democratic Party of Albania.

Wie dieser Weltbank Report beweist, wurden mit viel krimineller Energie vor allem Idioten und inkompetente Praktikanten nach Albanien entsandt und auf dem Papier so Millionen verrechnet.

Weltbank-Dokument:
Seit 74-75
PO-WU Relations
The PO-WU relations were not positive at the beginning of the project. The two were working separately, and there was no coordination of work between them. The director of the CMU stated that the current attitude of the WU partly stems from an initial enthusiasm about the PO, which was then followed by disappointment. One of the difficulties that prolonged the acquaintance phase and the implementation of the MC was the malfunctioning of the managerial scheme of the PO. The general manager proved to have no adequate experience outside of Germany. Consequently, this delayed the start of the reform. However, BerlinWasser (BW) reacted promptly and decided to replace the general manager with the manager for the north. Nevertheless, according to the director of the CMU, the relations between the WU and PO have significantly improved, and both are actively involved in the utility’s decisionmaking process.
aus dem Weltbank Report
http://siteresources.worldbank.org/INTALBANIA/Resources/AL_PSIA_11-09-05_English.pdf

Einfach unglaublich, diese Betrugs Orgie, die überall auffiel, weil man wie andere consults Null Ahnung hat und nur dem Lobbyismus und der Selbst Bedienung dienten.


Hier zum Kroatien Betrugs Geschäft von Berlinwasser und kriminellen Deutschen Politikern aud der KfW und dem BMZ! Alles ohne Ausschreibung und wie bewiesen ensandte man inkompetente Leute, welche nicht einmal eine Wasserpumpe einbauen können. Man hatte ja ein eigenes Lobbyisten Büro im Bundesentwicklungs Ministerium, was im Korruptions Sumpf der Uschi Eid und der "Roten Heidi" unterging. 10 Milliarden € wurden wie das Welt Wirtschafts Institut Hamburg darstellte in die eigenen Strukturen umgeleitet, was Mafiösen Orgas ein ehrfürchtiges Staunen entlockt. Die Müllhaufen RWE Firma, wie bei dem Kosovo C Energie Bestechungs Projekt, oder gar dem Belene Atom Reaktor Projekt immer dabei. Zahl ja sowieso der Steuerzahler, was solls.

Marvin Oppong

Marvin Oppong
 

Im Zusammenhang mit dem Einsatz einer Lobbyistin der Berlinwasser Gruppe im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gibt es neue Erkenntnisse. Wie Dokumente zeigen, war das Ministerium von Anfang an in die Vergabe von Mitteln der BMZ-Durchführungsorganisation KfW und GTZ an die Berlinwasser International AG (BWI) bei einem Abwasserprojekt in Albanien einbezogen.
...........................


Wie ebenfalls erst jetzt bekannt wird, war die Essener WTE Wassertechnik GmbH, eine frühere Tochter der zur Berlinwasser Gruppe gehörenden Berlinwasser Services GmbH, zusammen mit der Firma RWE Aqua am Bau und Betrieb einer Kläranlage in Zagreb beteiligt. Das Projekt war zeitweilig das weltweit größte Wasserprojekt mit eingeschränktem Rückgriffsrecht auf die beteiligten Unternehmen und wurde von der KfW mit einem 115-Millionen-Kredit kofinanziert...

http://carta.info/3078/bmz-kein-einfluss-auf-die-auftragsvergabe/ 

In 100% korrupten China, kommt natürlich auch Berlinwasser zum Zuge, wo erneut die Entwicklungshilfe diese Abenteuer und Betrugs- und Bestechungs Orgien finanziert, denn man hat ja seine Lobbyisten im Ministerium beschäftigt.

Heute versucht Berlinwasser mit allen Mitteln, welche an die Freilser Urteil erinnern zu verhindern, das die krminellen Machenschaften mit der Albaner Mafia und Millionen schweren Unterschlagungen in Zusammenarbeit mit der Albaner Mafia publik werden.

Geübt in Auslands Bestechung, fordert nun O. Spieker doch auch noch die Richter (welche nur im Berliner Korruptions Zirkus hier Befehls Empfänger sind) auf, sich bei ihm wie in einer Bananen Republk zu melden um das Urteil abzusprechen. Zitat auf Seite 2, des Antrages vom 27.10.2009: “zuvor mit dem Unterzeichner telefonisch Kontak aufzunehmen (Rechtsanwalt Dr. Oliver Spieker, Tel: 030 884503-160. = Die Richter sind Befehls Empfängers und damit voll korrupt, denn seitwann werden derart Rechts ungültige Bestechungs Urteile danach geregelt, das Richter sich ihre Befehle telefonisch abhollen sollen. Schlimmer wie bei den Nazis wird hier ein Urteil organisiert und jede Einspruchs Möglichkeit und Stellungsnahme, mit Vorsatz verhindert, indem auch keine Rechts Belehrung mitgesandt wird. Man erinnert sich gerne an die Freisler Urteile.

Und dann kommen solche absurden Urteile heraus, welches natürlich an die EU Behörden gesandt wird, aber diese Website lesen sowieso ca. 2.000 Personen pro Tag und wird und wurde! Artikel wurden von über 10.000 Websites im Laufe der Zeit übernommen.
Hier das typische schwer von den EU Behörden kritisierte Urteil, in der Berliner Bananen Republik. was schwer im GRECO Report des Europa Rates nun erneut im Dezember 2009 kritisiert wurde. einfach klicken damit es vergrössert wird
und Seite 1 des Antrages:



Ebenso die enge Zusammenarbeit mit vollem Wissen und Vorsatz, mit der prominenten Drogen Mafia und den berüchtigsten Verbrecher Clans in Albanien. Berlinwasser ist wie andere gut bekannte Profi Bestechungsfirmen (Siemens als Leithirsch), Mitglied im Verbrecher Lobby Verein DAW.

In Ungarn sind die Ganoven auch raus geflogen, aber hierzu werden zig Tochterfirmen gegründet, wie es bei Mafiösen Unternehmen üblich ist.

Das Council der Albanischen Regierung feuert und enteignet Berlinwasser am 1.11.2006 Beschluß Nr. 734, gezeichnet Premier Minister von Albanien, wegen betrügerischen Vertrags Bruch und dem spurlosen betrügerischen Verschwinden von den zugesagten Millionen der KfW, GTZ usw. ! Der Manager von Berlinwasser, war spurlos verschwunden, als die Stadt Elbasan im verseuchten Trinkwasser unterging und die Einwohner gefährdete!
VENDIMNr. 734, datë 1.11.2006Në mbështetje të nenit 100 të Kushtetutës, të ligjit nr.7926, datë 20.4.1995 “Për transformimin e ndërmarrjeve shtetërore në shoqëri tregtare”, të ndryshuar, të ligjit nr.7973, datë 26.7.1995 “Për koncesionet dhe pjesëmarrjen e sektorit privat në shërbimet publike dhe infrastrukturë” dhe të ligjit nr.8783, datë 7.5.2001 “Për miratimin e marrëveshjes së koncesionit të formës “Bot”, ndërmjet Ministrisë së Punëve Publike, Ministrisë së Ekonomisë Publike dhe Privatizimit, bashkisë së qytetit të Elbasanit dhe “Berlinwasser International, GmbH”, për ndërmarrjen e ujësjellësit dhe ujë-kanalizimeve Elbasan, si dhe dhënien e disa stimujve dhe garancive për koncesionarin e kësaj Marrëveshjeje”, me propozimin e Ministrit të Ekonomisë, Tregtisë dhe Energjetikës dhe të Ministrit të Punëve Publike, Transportit dhe Telekomunikacionit, Këshilli i MinistraveVENDOSI:1. Fillimin e procedurave për mbylljen e kontratës së koncesionit, të nënshkruar ndërmjet Ministrisë së Punëve Publike, Ministrisë së Ekonomisë Publike dhe Privatizimit, bashkisë së qytetit të Elbasanit dhe shoqërisë “Berlinwasser International GmbH” për ndërmarrjen e ujësjellës-kanalizimeve Elbasan.2. Lejimin e Ministrisë së Ekonomisë, Tregtisë dhe Energjetikës të blejë 100 për qind të aksioneve të shoqërisë “Berlinwasser International, GmbH” në “Elber” sh.p.k. (ndërmarrja e ujësjellës-kanalizimeve të qytetit të Elbasanit), me vlerë 10 000 (dhjetë mijë) lekë.3KRYEMINISTRISali Berisha http://www.qpz.gov.al/doc.jsp?doc=docs/Vendim%20Nr%20734%20Dat%C3%AB%2001-11-2006.htm4.

Zugleich wurde die gesetzliche Prozedur festgelegt, (weil die Verbrecherische Berlintochter Elber Sh.P.K., auch noch Handlungs unfähig war,) wie der Vertrag und die Firma aufgelöst wird und ebenso die Übernahme der Rechte der Elber Sh.P.K., lt. Konkurs Gesetz in Albanien.

Kurz gesagt, wurde Berlinwasser in Albanien enteignet, durch die enorm hohe kriminelle Energie der Berlinwassser Leute, welche die Millionen angeblicher Investitionen spurlos verschwinden ließen. Ein bis heute absolut einmaliger Fall, der Enteignung einer Firma in Albanien.

Die gesetzliche Prozedur der Enteignung der Tochter von Berlinwasser der Firma Elber Sh.P.K.!

VENDIM
Nr. 734, datë 1.11.2006

PËR FILLIMIN E PROCEDURAVE PËR MBYLLJEN E KONTRATËS SË KONCESIONIT, PËR NDËRMARRJEN E UJËSJELLËS-KANALIZIMEVE, ELBASAN, DHE LEJIMIN E MINISTRISË SË EKONOMISË, TREGTISË DHE ENERGJETIKËS TË BLEJË 100 PËR QIND TË AKSIONEVE TË SHOQËRISË “BERLINWASSER INTERNATIONAL, GmbH” NË “ELBER” SHPK

Në mbështetje të nenit 100 të Kushtetutës, të ligjit nr.7926, datë 20.4.1995 “Për transformimin e ndërmarrjeve shtetërore në shoqëri tregtare”, të ndryshuar, të ligjit nr.7973, datë 26.7.1995 “Për koncesionet dhe pjesëmarrjen e sektorit privat në shërbimet publike dhe infrastrukturë” dhe të ligjit nr.8783, datë 7.5.2001 “Për miratimin e marrëveshjes së koncesionit të formës “Bot”, ndërmjet Ministrisë së Punëve Publike, Ministrisë së Ekonomisë Publike dhe Privatizimit, bashkisë së qytetit të Elbasanit dhe “Berlinwasser International, GmbH”, për ndërmarrjen e ujësjellësit dhe ujë-kanalizimeve Elbasan, si dhe dhënien e disa stimujve dhe garancive për koncesionarin e kësaj Marrëveshjeje”, me propozimin e Ministrit të Ekonomisë, Tregtisë dhe Energjetikës dhe të Ministrit të Punëve Publike, Transportit dhe Telekomunikacionit, Këshilli i Ministrave

VENDOSI:

1. Fillimin e procedurave për mbylljen e kontratës së koncesionit, të nënshkruar ndërmjet Ministrisë së Punëve Publike, Ministrisë së Ekonomisë Publike dhe Privatizimit, bashkisë së qytetit të Elbasanit dhe shoqërisë “Berlinwasser International GmbH” për ndërmarrjen e ujësjellës-kanalizimeve Elbasan.
2. Lejimin e Ministrisë së Ekonomisë, Tregtisë dhe Energjetikës të blejë 100 për qind të aksioneve të shoqërisë “Berlinwasser International, GmbH” në “Elber” sh.p.k. (ndërmarrja e ujësjellës-kanalizimeve të qytetit të Elbasanit), me vlerë 10 000 (dhjetë mijë) lekë.
3. Fondi për blerjen e këtyre aksioneve të përballohet nga buxheti i vitit 2006, zëri “Shpenzime operative”, miratuar për Ministrinë e Ekonomisë, Tregtisë dhe Energjetikës.
4. Ngritjen e grupit të punës, me përfaqësues nga Ministria e Ekonomisë, Tregtisë dhe Energjetikës dhe Ministria e Punëve Publike, Transportit dhe Telekomunikacionit, për negocimin, me shoqërinë “Berlinwasser International GmbH”, të kushteve, teknike e juridike, të kontratës së shitblerjes së këtyre aksioneve.
5. Ngarkohen Ministria e Ekonomisë, Tregtisë dhe Energjetikës dhe Ministria e Punëve Publike, Transportit dhe Telekomunikacionit për përgatitjen e ndryshimeve të nevojshme tekniko-juridike dhe të autorizimeve përkatëse për realizimin e procedurave.
6. Ngarkohen Ministria e Ekonomisë, Tregtisë dhe Energjetikës dhe Ministria e Punëve Publike, Transportit dhe Telekomunikacionit për zbatimin e këtij vendimi.
Ky vendim hyn në fuqi pas botimit në Fletoren Zyrtare.

KRYEMINISTRI
Sali Berisha
http://www.qpz.gov.al/doc.jsp?doc=docs/Vendim%20Nr%20734%20Dat%C3%AB%2001-11-2006.htm


http://www.aurora-magazin.at/gesellschaft/pilger_gipfel_frm.htm
http://albania.de/alb

Hier die Sprüche, von dem verantwortlichen Berlinwasser General Manager Daniel Richter in 2002, das man in 2 Jahren enorm investieren will in das marode Leitungs System von Elbasan, wobei allein lt. KfW: 30 Millionen € auch für das Kavaje Projekt zur Verfügung gestellt wurden, welche ebenfalls ohne Resultat verschwanden.

Mr. Daniel Richter
ELBASAN SIGNS 30 YEARS CONCESSION CONTRACT WITH BERLINWASSER

(contiuned from pg. 1)
According to Mr. Daniel Richter, a General Manager for Berlinwasser in Elbasan, “The plan is to invest approximately Euro ______ million, over a _____ year period in both the water supply and sewerage system. Mr. Richter also said, “Our highest priorities, in the first two years, will be to ________
Mr. Platon Gani, the former Director of the Water Company, who now serves as the ________________________, under Berlinwasser general management said, “We are all happy to see the contract finally signed and the work of transforming to private sector operation, started. I believe that we will make great progress over the next few years and that the people of Elbasan will see a very improved water supply service.

Die TU Dresden bringt hier Wissenschaftliche Fakten, was das für ein Unfug ist, mit diesen PPP Programmen und der Privatisierung der Wasserwerke. Der Haupt Profit wird gemacht, wenn man Grundstücke für die Wasser Nutzung still legt und als teueres Bauland dann verkauft.
http://rcswww.urz.tu-dresden.de/~tuuwi/urv/ss08/wasser/Rudek.pdf

Hans Herbert von Arnim hat in seinem neuesten Buch «Die Deutschlandakte. Was Politiker und Wirtschaftsbosse unserem Land antun» (2008, ISBN 978-3-570-01024) gezeigt, wie sich in Deutschland «die politische Klasse zum Staat im Staat aufgeschwungen, die überkommenen Barrieren gegen Machtmissbrauch geschleift und die Herrschaft an sich gerissen» hat: «Gleichschaltung der Medien, politische Einflussnahme auf Justiz, Wissenschaft und Grossunternehmen sowie Korruption gehören zum alltäglichen Geschäft.»
http://www.zeit-fragen.ch/
Dann deutlich: «Ihr kommt auf euren hohen Rössern daher wie die weissen Ritter, Galopp, Galopp, und glaubt, die armen Völker von ihren bösen Führern befreien zu müssen. In Wahrheit verfolgt ihr unter dem Deckmantel von Demokratie und Menschenrechten nur eure egoistischen Interessen. Wir haben eure Doppelmoral durchschaut.» Und zu Deutschland: «Auch Deutschland hat all seine moralische Glaubwürdigkeit verloren und sollte andere nicht über Menschenrechte belehren.» •
Nur noch peinlich, wenn die Bananen Republik Vertreter im Ausland Korruption anprangern.
aus Balkanblog

Kommentare:

  1. Man hat viel zu vertuschen, wenn man mit der prominenten Albaner Drogen Mafia Millionen von Aufbau Geldern verschwinden lies.

    AntwortenLöschen
  2. Am Visa Geschäft verdienten diese Leute am besten

    AntwortenLöschen
  3. In Ungarn auch wegen Betrug gefeuert!
    25.11.2009 - Drohbrief aus Berlin

    BUDAPEST/BERLIN (Eigener Bericht) - Mit Befremden reagieren ungarische
    Medien auf eine diplomatische Machtdemonstration Deutschlands und acht
    weiterer westlicher Staaten gegenüber Ungarn. Die neun Länder hatten
    Budapest über ihre Botschaften mit einer öffentlichen Protestnote
    zurechtgewiesen, nachdem es in Ungarn zu Maßnahmen gegen
    westeuropäische sowie US-amerikanische Firmen gekommen war: Ein Wasserkonzern verlor wegen überteuerter Preise und mutmaßlicher Unregelmäßigkeiten seine lukrativen Aufträge in einer südungarischen Stadt; die deutsch geführte Europäische Bank für Wiederaufbau und
    Entwicklung sowie eine US-Firma mussten die Frequenzen für von ihnen
    kontrollierte Radiosender Konkurrenten überlassen. Bei der Protestnote
    habe es sich um einen sehr "ungewöhnlichen Schritt und eine riskante
    Einmischung" gehandelt,

    mehr
    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57678

    AntwortenLöschen
  4. Ein Pleite Verein ohne Ende, der dann nach Albanien ging!

    Archiv » 2001 » 07. Dezember » Wirtschaft
    WIRTSCHAFT BERLIN
    Berlinwasser-Tochter Avida stellt Geschäftsbetrieb ein
    33 Entlassungen / Alles-aus-einer-Hand-Konzept gescheitert
    Ewald B. Schulte

    BERLIN, 6. Dezember. Peinliche Schlappe für die Berlinwasser Holding und ihre Gesellschafter: zum Jahresende stellt die Multi-Utility-Tochter Avida ihre Aktivitäten ein. 33 der 40 Mitarbeiter verlieren mit Wirkung zum 31. März 2002 ihre Stelle, der Rest wechselt zurück zu den Muttergesellschaften.

    An der Berlinwasser Holding sind der Essener RWE-Konzern, der französische Wasser-Multi Vivendi und das Land Berlin beteiligt. Im Rahmen der Teilprivatisierung der Wasserbetriebe wurde die Holding zur Führung der risikoreichen Wettbewerbsaktivitäten der Berliner Wassergruppe gegründet. Dabei hatten sich RWE und Vivendi gegenüber dem Land Berlin verpflichtet, außerhalb der Wasserver- und -entsorgung für die Hauptstadtregion, die nach wie vor von den Wasserbetrieben wahrgenommen wird, über die Entwicklung neuer Geschäftsfelder eine ausreichende Anzahl von Stellen zu schaffen, um den Mitarbeitern der Wasserbetriebe angesichts der dort anstehenden Rationalisierungsmaßnahmen alternative Arbeitsplätze innerhalb der Gruppe anbieten zu können. Mit dem Rückzug von Avida, der auch von den Vertretern des Landes in den Gremien der Wasser-Holding mitbeschlossen wurde, ist dieses Modell vorerst geplatzt.

    Hoher Werbeetat

    Peinlich ist diese Schlappe jedoch nicht nur für das Land Berlin, sondern auch für den Essener RWE-Konzern, der die unternehmerische Führung der Holding verantwortete. Avida nämlich war eigens auf das ursprünglich von den Essenern verfolgte Multi-Utility-Konzept zugeschnitten. ...................

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2001/1207/wirtschaft/0006/index.html

    AntwortenLöschen
  5. Als Motor der Auslands Bestechung und nachdem es lahmeyer-RWE, Bilfinger Berger, Siemens und mit 200 Millionen Dollar Mercedes in den USA erwischt hat, gibt die Mafiöse Organisation BMZ neue Leitfäden für die Mafiösen Betrugs- und Bestechungs Geschäfte heraus!


    Vorsichtsmaßnahmen
    Zwar fordert das BMZ von den Firmen und Wirtschaftsverbänden, die sich an diesen "strategischen Allianzen" beteiligen, die Einhaltung gewisser Sozial- und Umweltstandards; allerdings sollen diese vorrangig implementiert werden, weil sie zur Profitmaximierung nützlich sind: Da international eine Verschärfung der "Strafverfolgung von Unternehmen aufgrund von Fehlverhalten im Ausland" zu beobachten sei - etwa aufgrund der "Verletzung von Menschenrechten" und "Korruptionsverbrechen" -, müsse "soziale Verantwortung" ("Corporate Social Responsibility", CSR) demonstriert werden, erklärt das Ministerium. Auf diese Weise könnten gerade in Entwicklungsländern tätige Firmen den "Risiken" vorbeugen, "hohe Bußgelder" bezahlen zu müssen oder von internationalen Ausschreibungen ausgeschlossen zu werden, heißt es.[4]

    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57742

    Natürlich gibt es immer mehr Straf Verfolgung, für die kriminelle Deutsche Entwicklungs Politik. Und dann diese SPD und sonstigen Ganoven im Kosovo, die mit Hilfe der Bananen Republik Justiz in Berlin, sich vor Straf Verfolgung sicher fühlen, wie schon im Visa Skandal.

    AntwortenLöschen
  6. Die Verbrecherischen Geschäfte des Bodo Hombach, fliegen ja nun auch auf!

    http://balkan-spezial.blogspot.com/2010/03/bodo-hombach-und-seine-mafia-mit-der.html

    AntwortenLöschen
  7. Der Ex-General Staatsanwalt von Berlin (1995-2006)Dr.Hans-Jürgen Karge erklärt, warum die Weisungs gebundene Berliner Justiz, nicht gegen die Verbrecher Kartelle der Politik vorgeht. Schon damals versuchte man u.a. durch die Profi Verbrecherin SPD-Senatorin Karin Schubert und Berliner Justizsenatorin Karin Schubert, ermittelnde Staatsanwälte auszuschalten, was Geschichte ist. Zu tief ist die SPD in einen hoch kriminellen Sumpf verstrickt und Motor im Aufbau krimineller Netzwerke im Balkan und in Deutschland. Heute unternimmt die neue General Staatsanwaltschaft Nichts mehr gegen Politiker, sondern ist Partner des Verbrechens und der Organisierten Kriminalität in Berlin.

    siehe: http://balkanblog.org/2010/05/07/ex-berliner-general-staatsanwalt-karge-uber-die-missbrauch-der-justiz-durch-politiker-und-die-weisungs-gebundene-justiz/

    AntwortenLöschen
  8. Nur noch peinlich, wie Diplomaten, die für Mord verantwortlich sind, für den Drogen Handel, als Partner mit der Top Mafia, diese GEschäfte organisierten.

    Die Grünen und vor allem die Deutschen SPD Politiker mit Gabriel und die Heidemarie Wieczorek-Zeul mafia war auch hier dabei. Egal ob Schweine Grippe Betrug, das sind reine OK Gruppen, wie ja auch die Bestechungs Orgien im Ausland zeigen und die Zusammenarbeit mit der Prominenz der Balkan Drogen und Verbrecher Mafia. Ein interner BKA Bericht, http://balkanblog.org/__oneclick_uploads/2010/10/bka-hekumar-hoxha.PDF, wo man mit der Top Mafia (8Tonnen Kokain) Sokol Kociu zusammen arbeitete.

    AntwortenLöschen