Translate

Balkan news

Loading...

Montag, 12. April 2010

In alter Tradition: Das Lügen Gebäude der Kosovo Missionen um korrupte EU Politiker

Das Blatt Kosova Sot über die EULEX Drucken
11.04.10 
Image „Die EULEX hat die Erwartungen der Bürger des Kosovo nicht erfüllt. In den Institutionen des Kosovo gibt es viel Korruption, und es sieht aus als würde die EULEX ihre Arbeit nicht machen“, schreibt das Blatt Kosova Sot und erinnert daran, dass die EU-Mission seit ihrer Ankunft in der Provinz keinen einzigen Führer irgendeiner Kriminellengruppe verhaftet hat, obwohl man das öffentlich versprochen hatte. „Wir hatten die UNMIK, die nichts großes für Rechtsherrschaft getan hat, und jetzt haben wir die EULEX“, bewertete das Blatt und betonte, dass die wahren Verlierer die Bürger des Kosovo sind.
 
Unzufriedenheit mit den Resultaten der EULEX steigt Drucken
11.04.10 
Image „Die EULEX wird das Versprechen, dass sie die Korruption im Kosovo verringern wird, wahrscheinlich nicht einhalten können, was Unzufriedenheit unter den Bürgern und in den Kosovo-Institutionen auslöst“, schreibt die Presse heute in Pristina. Das Blatt Koha Dittore erinnert an Versprechen aus der EU-Mission, dass die Resultate des Kampfes gegen Korruption im Frühling zu sehen sein werden. Die EULEX-Pressesprecherin Alexandra George wollte aktuelle Ermittlungen nicht kommentieren, sagte aber, dass die EULEX im Kosovo Unterstützung für die Rechtsherrschaft leistet.

Und jetzt wird die EULEX Mission wieder schön geredet, von den vollkommen verdummten Partner der Albaner Mafia aus Europa. Die Leute sind einfach zu korrupt und dumm, und vor allem die Berliner Hirnis.

De Kermabon: status quo unsustainable in northern Kosovo

12/04/2010
EULEX chief Yves de Kermabon is highly pessimistic about parallel structures of government in northern Kosovo. He reiterated the EU's view of Kosovo as "a single, legal and judicial space and customs area".
By Linda Karadaku for Southeast European Times in Pristina -- 12/04/10
photoEULEX chief Yves de Kermabon. [Laura Hasani/SETimes]
The EU has decided to increase its presence in northern Kosovo with the March 26th opening of the EU House office in Mitrovica. Attending the opening was EU facilitator for the north Italian diplomat Michael Giffoni, European Commission Liaison Office in Kosovo officer Kjartan Bjornsson and EULEX chief Yves de Kermabon.
In an exclusive interview with SETimes, de Kermabon addressed a range of issues pertinent to northern Kosovo as well as his desire to remain as EULEX chief when his current term expires in June...............................


http://setimes.com/cocoon/setimes/xhtml/en_GB/features/setimes/articles/2010/04/12/reportage-01

Von den bisherigen über 10 Milliarden € der Aufbau Hilfe ist im Kosovo Nichts angekommen, sondern die Politischen Strukturen haben sich nur selbst bedient und u.a. das übliche Mafia Import- Export Monopol mit den kriminellen Clans errichtet. Die Justizministerin Kelmendi, hat Alles unter Kontrolle, um ein Milliarden schweres Vermögen an Immobilien und Wirtschafts Monopolen zu errichten! Der Mafia Clan der Kelmendi, ist Langzeit Partner des Osmani Clans in Hamburg und Deutscher Politiker.


Deutsche Wirtschafts Förderung bedeutet, wie leicht zu erkenen ist vor allem: Förderung des Drogen Absatzes nach Europa und Bestückung mit Sex Sklaven der EU Bordelle, damit auch weiterhin Politiker wie Michael Friedman gut versorgt werden auch mit Koks durch die Albaner wie Joschka Fischer.

KFOR Kommandant sagt: Die Eulex Mission ist totaler Unfug und es kann Nichts dabei raus kommen........Die Autorität der Unmik im Kosovo sei "praktisch inexistent".......


Left to right - NATO Secretary General, Lord Robertson and Lt. General Fabio Mini, Commander of KFOR (COMKFOR) upon arrival in Pristina.
...................

Ein früherer Kommandant der Kosovo-Friedenstruppe Kfor sprach indes der Eulex in einem Interview mit der Belgrader Zeitung Vecernje novosti die Sinnhaftigkeit ab. Die UNO schicke schon seit acht Jahren Richter und Polizisten in den Kosovo und habe dabei überhaupt nichts erreicht, sagte der italienische General Fabio Mini. Die Autorität der Unmik im Kosovo sei "praktisch inexistent". Im Kosovo sichere derzeit niemand den Frieden, und auch die EU-Mission könne dies nicht schaffen.......
.......
http://derstandard.at/?url=/?id=3305254

EULEX die Unterschlagung der Aufbau Milliarden und ein Italienischer General ( 1

 













1 Kommentar:

  1. Mir fällt die Kinnlade...EULEX...
    Hab ich noch die was von gehört ein echter Schock...
    Ich danke für die Infos.

    M.F.

    AntwortenLöschen